LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kanzleien in den USA: Neue Höchst­marke bei Asso­ciate-Gehäl­tern

07.06.2018

Die Associate-Vergütung bei Großkanzleien in den USA geht durch die Decke. Milbank hat das Einstiegsgehalt auf die Rekordmarke von 190.000 US-Dollar erhöht. Simpson Thacher zog umgehend nach und erhöhte zudem den Bonus.

Die US-Kanzlei Milbank Tweed Hadley & McCloy sorgte am Montag für ordentlich Gesprächsstoff: Sie gab bekannt, die Gehälter ihrer Associates zum Juli um 10.000 bis 15.000 Dollar zu erhöhen. Ein Berufseinsteiger bei der Top-Kanzlei verdient damit künftig 190.000 Dollar im Jahr, das sind umgerechnet rund 162.000 Euro. Wer in seinem achten Berufsjahr bei Milbank ist, bekommt satte 330.000 Dollar (282.000 Euro).

Die letzte Welle an Gehaltserhöhungen in den großen US-Law-Firms gab es 2016. Damals machte Cravath Swaine & Moore den ersten Schritt und viele Wettbewerber zogen nach. Beobachter erwarten, dass die jüngste Erhöhung bei Milbank ebenfalls eine Welle von Nachahmern auslösen wird.

Tatsächlich haben laut einer Erhebung des Fachmagazins Above The Law in den letzten Tagen auch die - in Deutschland nicht vertretenen - US-Kanzleien Hueston Hennigan, Proskauer, Winston & Strawn, Barack Ferrazzano und Simpson Thacher die Einstiegsgehälter ebenfalls auf 190.000 Dollar heraufgesetzt. Simpson Thacher erhöht zudem den Bonus um 5.000 Dollar, so dass Associates im ersten Berufsjahr bis zu 195.000 Dollar verdienen können.

Wermutstropfen für die deutschen Milbank-Anwälte: Sie sind von dem Gehaltsplus ausgenommen. Im Gegensatz zu den deutschen Standorten von einigen anderen US-Kanzleien ist die Vergütung bei Milbank hierzulande nicht an die USA gekoppelt. Die Associates der deutschen Büros erhalten ihr Gehalt in Euro ausbezahlt, um Wechselkursschwankungen zu vermeiden, wie es bei der Kanzlei heißt. Doch auch hierzulande ist die Law Firm einer der Marktführer beim Gehalt: Berufseinsteiger verdienen 140.000 Euro pro Jahr. Nur Sullivan& Cromwell zahlt den Anfängern ebenso viel.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Kanzleien in den USA: Neue Höchstmarke bei Associate-Gehältern . In: Legal Tribune Online, 07.06.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/28995/ (abgerufen am: 21.10.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag