SZA Schilling Zutt & Anschütz: Cleary-Partner Schröder wech­selt zu SZA

27.11.2019

Der bekannte M&A-Anwalt Oliver Schröder, langjähriger Partner bei Cleary Gottlieb, wechselt zum Januar zu SZA Schilling Zutt & Anschütz. Er wird als Partner im Frankfurter Büro der Kanzlei tätig sein.

Dr. Oliver Schröder (49) gilt als einer der angesehensten Corporate-Anwälte in Deutschland, seine Beratungsschwerpunkte bilden Unternehmenskäufe und -verkäufe sowie öffentliche Übernahmen. Transaktionen, die er zuletzt federführend begleitet hat, sind unter anderem der Verkauf von Opel/Vauxhall durch General Motors an PSA und der Erwerb von Rimowa durch LVMH. Ferner berät Schröder im Gesellschafts- und transaktionsnahen Kapitalmarktrecht und betreut Private-Equity-Deals.

Schröder ist seit 2004 für Cleary Gottlieb Steen & Hamilton tätig, seit 2007 als Partner. Er wechselt zum kommenden Jahr in das Frankfurter Büro von SZA Schilling Zutt & Anschütz, wie die Kanzlei mitteilt. SZA-Senior-Partner Professor Dr. Jochem Reichert bezeichnet Schröder als "eine ideale Ergänzung" der Corporate- und Transaktions-Praxis.

Zum Januar 2020 gibt es auch zwei interne Partnerernennungen bei SZA: Dr. Jonas Fischbach, der auf Gesellschaftsrecht, M&A und Compliance spezialisiert ist, und Dr. Ben Steinbrück, der in den Bereichen Litigation & Arbitration, Gesellschaftsrecht und Internationales Handelsrecht berät, werden in die Partnerschaft aufgenommen. Fischbach wird am Frankfurter, Steinbrück am Mannheimer Kanzleistandort tätig sein.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

SZA Schilling Zutt & Anschütz: Cleary-Partner Schröder wechselt zu SZA . In: Legal Tribune Online, 27.11.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/38915/ (abgerufen am: 25.09.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag