AndresPartner: Strauss Inno­va­tion zum dritten Mal insol­vent

23.09.2016

Die Geschäftsführung der Warenhauskette Strauss Innovation hat am Donnerstag Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Dirk Andres von AndresPartner wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die Warenhauskette Strauss Innovation betreibt in ganz Deutschland 57 Filialen mit rund 670 Beschäftigten. Am Donnerstag hat die Geschäftsführung beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Der Insolvenzrechtler Dr. Dirk Andres, Partner der Kanzlei AndresPartner,  wurde daraufhin als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt; er prüft derzeit die wirtschaftliche Ausgangslage. Die Geschäfte der Kette bleiben vorläufig geöffnet.

Seit 2014 ist das der dritte Insolvenzantrag von Gesellschaften, die unter der Marke Strauss Innovation im Einzelhandelsgeschäft tätig sind. Anfang 2014 hatte das Unternehmen zunächst in einem Schutzschirmverfahren versucht, sich aus eigener Kraft zu sanieren, was aber scheiterte. Im Juni 2015 musste Strauss Innovation Insolvenz anmelden. Im Oktober 2015 war die Deutsche Mittelstandsholding GmbH (DMH) aus Frankfurt am Main als Investor eingestiegen, die große Teile des Handelsunternehmens fortführt.

Beteiligte Personen

AndresPartner für Strauss Innovation (vorläufige Insolvenzverwaltung):

Dr. Dirk Andres, Insolvenzrecht, Partner, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: AndresPartner

Zitiervorschlag

AndresPartner: Strauss Innovation zum dritten Mal insolvent . In: Legal Tribune Online, 23.09.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20669/ (abgerufen am: 02.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag