Simmons & Simmons: Neu­zu­gänge im Kar­tell- und Wett­be­werbs­recht

04.04.2018

Jens Steger verantwortet bei Simmons & Simmons von Frankfurt aus ab sofort die Beratung im deutschen und europäischen Kartellrecht. Der Brüsseler Standort der Kanzlei wurde unterdessen mit dem Wettbewerbsrechtler Robert Hardy verstärkt.

Jens Steger

Dr. Jens Steger und Dr. Robert Hardy sind mit Wirkung zum 1. April als Counsel bei Simmons & Simmons eingestiegen.

Der 36-jährige Steger war seit 2012 für Arnold & Porter bzw. der Vorgängerkanzlei Kaye Scholer in Frankfurt tätig. Er ist auf deutsches und europäisches Kartellrecht spezialisiert und berät insbesondere bei komplexen grenzüberschreitenden Mandaten.

Stegers Beratungsschwerpunkte liegen in kartellbehördlichen Ermittlungsverfahren, internen Untersuchungen, der Implementierung von kartellrechtlichen Compliance-Management-Systemen sowie bei grenzüberschreitenden Fusionskontrollverfahren. Hier gehörte er jüngst dem Team an, das Monsanto beim Zusammenschluss mit Bayer beriet. Steger ist auch im Kartellschadensersatzrecht und im Vertriebskartellrecht tätig und berät zu Gemeinschaftsunternehmen.

Robert Hardy, der Neuzugang in Brüssel, wird im Bereich Kartellrecht und Internationales Wettbewerbsrecht tätig sein, insbesondere auf der Schnittstelle zwischen IP- und Wettbewerbsrecht. Hardy war von 2008 bis 2011 für die niederländische Kanzlei Stibbe tätig. Später betreute er bis 2015 bei Latham & Watkins und anschließend bei Skadden Arps die Bereiche Kartell- und Wettbewerbsrecht.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Simmons & Simmons: Neuzugänge im Kartell- und Wettbewerbsrecht . In: Legal Tribune Online, 04.04.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/27863/ (abgerufen am: 28.01.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag