PwC Legal / Scholtka & Partner / Beiten Burkhardt: Energie­rechts­kanzlei Scholtka schließt

01.07.2015

Die Energierechtskanzlei Scholtka & Partner löst sich zum September auf. Dann verlässt auch Namenspartner Boris Scholtka seine Kanzlei in Richtung PwC Legal. Ein Schritt, den er sich lange überlegt hat.

Boris Scholtka

Zum September ist Schluss mit der Berliner Energierechtskanzlei Scholtka & Partner (S&P). Namenspartner Dr. Boris Scholtka (48) geht mit einem vierköpfigen Team zu PricewaterhouseCoopers Legal (PwC Legal). Bereits am Dienstag hatten sechs Anwälte von Scholtka & Partner ihren Wechsel zu Beiten Burkhardt bekannt gegeben.

Scholtka hatte S&P gemeinsam mit einer Partnerin im Jahr 2003 gegründet; diese ist 2009 zu Noerr gewechselt. Scholtka machte mit einem Team alleine weiter. Die Kanzlei bietet Beratung im Energie- und Regulierungsrecht sowie zu erneuerbaren Energien an und gilt als eine der renommiertesten Spezialkanzleien in diesem Bereich.

Der Wechsel von Scholtka zu PwC Legal war von langer Hand geplant: Bereits im Frühjahr 2014 hatte PwC-Partner Sven-Joachim Otto auf der IBA-Energiekonferenz in Berlin die Bereitschaft zur Veränderung bei Scholtka angefragt.

Schließlich entschlossen sich einige Anwälte zum Wechsel zu Beiten, andere zu PwC. Die Räume der Kanzlei Scholtka & Partner in einem Berliner Altbau werden zum September komplett geschlossen.

Scholtka wird Co-Leiter der Energiepraxis

Scholtka steigt bei PwC als Partner ein und wird die bundesweite Praxisgruppe Energierecht zusammen mit Peter Mussaeus leiten. Mit ihm wechselt die S&P-Partnerin Solveig Hinsch (45) als Senior Manager, was dem Status eines Salary Partners in anderen Kanzleien entspricht. Der 40-jährige Rechtsanwalt Dr. Laurenz Keller-Herder, bisher assoziierter Partner bei S&P, ergänzt das Team ebenfalls als Senior Manager. Die Rechtsanwältin Dr. Jule Martin (38) wird bei PwC Legal künftig als Manager stärker im europäischen Energierecht beraten.

Mit den neuen Experten baut PwC Legal die energierechtliche Beratung von Energieversorgern und Netzbetreibern, energieintensiven Unternehmen und Ministerien aus und stärkt ihre Präsenz in der Hauptstadt. Zur Praxisgruppe Energierecht bei PwC Legal gehören dann bundesweit 44 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte.

"Bei PwC können wir nicht nur Bundesliga, sondern Championsleaque spielen", sagt Dr. Boris Scholtka. "Beispielsweise wird die EEG-Novelle auch aus Brüssel heraus getrieben. Derartige Themen kann ich einfach besser bei PwC abbilden." 

Beteiligte Personen

Boris Scholtka, Energiewirtschaftsrecht, Berlin

Solveig Hinsch, Energiewirtschaftsrecht, Berlin

Dr. Laurenz Keller-Herder, Energiewirtschaftsrecht, Berlin

Dr. Jule Martin, Energiewirtschaftsrecht, Berlin

Peter Mussaeus, Energiewirtschaftsrecht, Berlin

Beteiligte Kanzleien

Quelle: tap/LTO-Redaktion mit Material von PwC Legal

Zitiervorschlag

PwC Legal / Scholtka & Partner / Beiten Burkhardt: Energierechtskanzlei Scholtka schließt . In: Legal Tribune Online, 01.07.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/16054/ (abgerufen am: 18.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag