P+P Pöllath / Rödl & Partner / Latham & Watkins / Shearman & Sterling: Def­shop geht an Equis­tone

06.09.2017

Beraten von Pöllath + Partners haben Beteiligungsgesellschaften von Equistone Partners die Mehrheit an der Defshop Gruppe erworben. Verkäufer sind der Unternehmensgründer Alexander Büchler sowie dessen Familie.

Andrea von Drygalski

Beteiligungsgesellschaften von Equistone Partners Europe (Equistone) haben eine Mehrheitsbeteiligung an Defshop, einem Multichannel-Händler für Streetwear und Hip-Hop-Kleidung, erworben. Auf Verkäuferseite stehen der Unternehmensgründer Alexander Büchler sowie dessen Familie, die weiterhin am Unternehmen mit einer Minderheitsbeteiligung beteiligt bleibt. Neben der Familie wird auch das Management von DefShop Anteile am Unternehmen halten. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Defshop wurde 2006 von Alexander Büchler gegründet. Heute beschäftigt das Berliner Unternehmen rund 180 Mitarbeiter und bedient europaweit fast eine Millionen Kunden. Im Jahr 2017 wird Defshop einen voraussichtlichen Umsatz in Höhe von rund 64 Millionen Euro erreichen.

Zum Sortiment gehören über 25.000 Artikel von rund 350 Marken, darunter Adidas, Nike, Jack&Jones und Converse. Unter der Dachmarke Herobrands werden zudem zahlreiche Eigenmarken wie Dngrs, Just Rhyse und Bangastic sowie auch Lizenzmarken wie Thug Life und Eckô angeboten.

Der Vertrieb der Produkte erfolgt über zwei Stores sowie online über die B2B-Plattform Roadmap1, über die Defshop sein Netzwerk an europäischen Großhandelskunden managed. Zu diesen zählen Amazon, Ebay, Vaola oder Rakuten.

P+P Pöllath + Partners berät Equistone regelmäßig, zuletzt etwa beim Verkauf der EuroAvionics an die Hensoldt-Gruppe oder beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am Chemieunternehmen United Initiators. Equistone gehört mit mehr als 140 Transaktionen zu den führenden Eigenkapitalinvestoren in Europa und fokussiert sich vorwiegend auf mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Shearman & Sterling hat Equistone bei der Finanzierung beraten. Latham & Watkins stand an der Seite des Bankenkonsortiums aus Bremer Kreditbank Aktiengesellschaft, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG und Südwestbank Aktiengesellschaft.

Beteiligte Personen

P+P Pöllath + Partner

Dr. Andrea von Drygalski, Partnerin, Federführung, Private Equity/M&A, München

Dr. Benedikt Hohaus, Partner, Private Equity/M&A, Managementbeteiligung, München

Andrea Beilborn, Associate, Private Equity/M&A, München

Dr. Roman Stenzel, Counsel, Private Equity/M&A, München

Adam Denes, Senior Associate, Private Equity/M&A, München

 

Shearman & Sterling für Equistone bei der Finanzierung

Federführung des Partners

Winfried M. Carli, Federführung, Partner, Finance, Frankfurt

Andreas Breu, Associate, Finance, Frankfurt

Marina Kieweg, Transaction Specialist, Finance, Frankfurt

 

Rödl & Partner für Alexander Büchler und Familie

Michael Wiehl, Partner - aus dem Markt bekannt

 

Latham & Watkins für das Bankenkonsortium

Dr. Andreas Diem, Federführung, Partner, Bank- und Finanzrecht, München

Dr. Thomas Freund, Associate, Bank- und Finanzrecht, München

Stefan Süß, Partner, Steuerrecht, München

Dr. Ulf Kieker, Counsel, Steuerrecht, München

Sophie Lam, Legal Analyst, Bank- und Finanzrecht, München

Beteiligte Kanzleien

Quelle: P+P Pöllath + Partner, Shearman & Sterling, Latham & Watkins

Zitiervorschlag

P+P Pöllath / Rödl & Partner / Latham & Watkins / Shearman & Sterling: Defshop geht an Equistone . In: Legal Tribune Online, 06.09.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/24325/ (abgerufen am: 07.02.2023 )

Infos zum Zitiervorschlag