PMN Management Awards 2018: And­reas Urban ist Mana­ging Partner des Jahres

21.09.2018

Bei den PMN Management Awards, die am Donnerstag in Frankfurt verliehen wurden, ist Andreas Urban von Heuking Kühn Lüer Wojtek als Managing Partner des Jahres ausgezeichnet worden. Insgesamt wurden Preise in sieben Kategorien vergeben.

Mit den PMN Management Awards werden seit neun Jahren Projekte aus den Personal-, Kommunikations- oder Geschäftsntwicklungsabteilungen von Kanzleien und WP-Gesellschaften ausgezeichnet. "Den PMN-Award habe ich 2009 initiiert, um zu belegen, wie wichtig die Managementabteilungen für den Erfolg von Kanzleien sind, und um die Entwicklung dieser Bereiche zu fördern", sagt Claudia Schieblon, Gründerin und Leiterin des Professional Management Network (PMN). "Damals, in Zeiten der Weltfinanzkrise, wurden diese Bereiche vehement zurückgefahren. Das sollte sich ändern."

In diesem Jahr wurden die Auszeichnungen in sieben Kategorien verliehen: Geschäftsentwicklung, Kommunikation, Newcomer, Personalmarketing, Personalförderung und Legal Tech sowie Management. Während sich die Kanzleien in den ersten sechs Kategorien mit ihren Projekten selbst bewerben konnten, war in der Kategorie Management eine Peer-Group-Befragung unter den Managing Partnern der größten Wirtschaftskanzleien und WP-Gesellschaften die Grundlage der Jury-Entscheidung. Hier gewann Dr. Andreas Urban, der langjährige Managing Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Die Kanzlei überrasche in der Selbstdarstellung nicht unbedingt durch Originalität und der Name der Partnerschaft sei auch "eher sperrig", so die Jury. Vielleicht weise aber dies auf die Gründe für den Erfolg dieser Sozietät hin: "Nicht ausgefuchstes Marketing oder strenge Führung stehen hier im Vordergrund, sondern unternehmerische Freiheit und Verantwortung, genau das zu tun, was den Mandanten nutzt", heißt es in der Laudatio für Urban.

Rödl und Menold Bezler je zweimal ausgezeichnet

In der Kategorie Geschäftsentwicklung ging der erste Preis an Rödl & Partner für die Kommunikationsplattform GATE (Group Audit Tool for Efficiency), die als Schnittstelle zwischen der Kanzlei, dem Mandanten und dem weltweiten Abschlussprüfer fungiert. Menold Bezler gewann mit der Veranstaltungsreihe "Future Lounge" den zweiten Platz: Ein After-Work-Event, das von jungen Anwälten der Kanzlei initiiert wurde und eine Plattform für berufliches Networking ist.

Osborne Clarke wurde in der Kategorie Kommunikation für den Video-Blog "OConversion Phase" ausgezeichnet. In dem Vlog wird über den Umzug am Kölner Standort berichtet. Platz 2 ging an WTS für eine groß angelegte Kommunikationskampagne, mit der die Studie "Künstliche Intelligenz im Steuerbereich" begleitet wurde.

Die drei Kanzleien Esche Schümann Commichau, Menold Bezler und Kümmerlein gewannen in der Kategorie Personalmarketing mit "Jurfixe", einem zweitägigen Recruiting-Event für Referendare und Berufseinsteiger, den ersten Platz. Platz 2 belegte GvW Graf von Westphalen für das Refendariatsprogramm "Fit fürs Staatsexamen".

Hogan Lovells ist Sieger der Kategorie Personalförderung. Die Kanzlei hat die Jury mit dem Feedback-Programm "Pathways" überzeugt, einem neuen System der Leistungsbeurteilungen, das 2017 in München eingeführt wurde und nach und nach in allen Büros weltweit eingeführt wird. Platz 2 gewann Wolf Theiss aus Österreich für die interne Veranstaltungsreihe "Wolf Theiss Gym" und den dritten Platz holten Rödl & Partner mit dem Nachwuchsförderprogramm "Smart Up!".

In der Kategorie Legal Tech ging der erste Platz an Linklaters. Die Kanzlei lancierte das Trainingsprogramm "Coding for Lawyers", womit die Juristen neue Legal-Tech-Tools verstehen oder sogar selbst entwickeln lernen. Auftakt war im Mai in Frankfurt, inzwischen gibt es das Programm kanzleiweit. Platz 2 holte CMS Hasche Sigle mit dem IT-Produkt "CMS Survey" und Platz 3 ging an Janolaw Chung für "janofair", eine Online-Plattform zur Streitschlichtung.

Alte Bekannte gewinnen bei den Newcomern

In der Kategorie Newcomer werden junge Kanzleien mit innovativen Konzepten ausgezeichnet. In diesem Jahr gingen die Preise an Einheiten, die zwar tatsächlich recht neu am Markt sind, jedoch teils von renommierten und erfahrenen Anwälten gegründet wurden. So etwa von Prof. Dr. Dr. Christian Dierks, der mit Dierks + Company den ersten Platz holte, einer auf das Gesundheitswesen spezialisierten Sozietät, die zudem ein Coworking-Bürogebäude für Akteure der Branche betreibt. Dierks war früher namensgebender Partner der hoch angesehenen Pharmarechtskanzlei Dierks & Bohle, die sich Ende 2017 auflöste.

Platz 2 in der Kategorie Newcomer ging an Dr. Stefan Kirsten. Der langjährige Clifford-Chance-Anwalt gründete seine Kanzlei im Frühjahr 2017 in Düsseldorf. Sie ist auf komplexe Wirtschaftsstreitigkeiten spezialisiert, zudem werden auch Prozessfinanzierer bei Investitionsentscheidungen beraten. Platz 3 gewann Skye Partners, eine Transaktionsrechtsboutique, die Anfang 2018 von Anwälten von Norton Rose Fulbright gegründet wurde.

Die Jury der PMN Management Awards besteht aus den Journalisten Corinna Budras (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) und Andreas Kurz (Impulse), der Hochschuldozentin für Marketing an der Hochschule Fresenius Prof. Dr. Claudia Späth sowie den Rechtsanwälten Dr. Carl-Peter Feick und Peter Nägele. Feick war bis März 2018 Partner bei Linklaters, von 2010 bis 2016 führte er die Kanzlei als German Senior Partner. Nägele stand viele Jahre an der Spitze internationaler Großkanzleien und gehörte außerdem dem Management Board von Siemens an. Aktuell ist er selbstständiger Berater von Unternehmen und Vorständen.

ah/tap/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

PMN Management Awards 2018: Andreas Urban ist Managing Partner des Jahres . In: Legal Tribune Online, 21.09.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/31063/ (abgerufen am: 14.12.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt im Kar­tell­recht

Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stutt­gart

Rechts­an­wäl­te (m/w/x) für den Be­reich Re­struk­tu­rie­rung/ (Di­stres­sed) M&A/ In­sol­venz­recht

Dentons, Ber­lin und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w/d) Ge­ne­ral Cor­po­ra­te

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Stutt­gart

Wirt­schafts­ju­ris­ten (m/w/x) als Tran­sac­ti­on La­wy­er im Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Clifford Chance, Frank­furt/M.

Re­fe­ren­dar (An­walts-/Wahl­sta­ti­on) (m/w/d) IP/IT

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Es­sen

As­so­cia­te (m/w/x) für den Be­reich Kon­f­likt­lö­s­ung

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, München, Ham­burg

As­so­cia­te (w/m/d) Pro­jects

Taylor Wessing, Ham­burg

Rechts­an­wäl­te (m/w/x) im Be­reich Te­le­com­mu­ni­ca­ti­ons, Me­dia & Tech­no­lo­gy

Clifford Chance, Frank­furt/M.

Re­fe­ren­dar (An­walts-/Wahl­sta­ti­on) (m/w/d) Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Es­sen

Rechts­an­walt (m/w) in ei­nem um­fang­rei­chen Pro­zess­man­dat

Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stutt­gart

Neueste Stellenangebote
As­so­cia­te (w/m/d) Pro­jects
Rechts­an­walt (w/m/d) M&A/Pri­va­te Equi­ty/Cor­po­ra­te
Rechts­an­walt (m/w/d) Cor­po­ra­te/M&A
Re­fe­ren­dar (An­walts-/Wahl­sta­ti­on) (m/w/d) Im­mo­bi­li­en­wirt­schafts­recht
Re­fe­ren­dar (An­walts-/Wahl­sta­ti­on) (m/w/d) IP/IT
Le­gal Coun­sel / Un­ter­neh­mens­ju­rist (m/f/x) ECom­mer­ce
(Wirt­schafts)Ju­rist (m/w) im Be­reich Le­gal Ma­na­ge­ment & Con­sul­ting
Mit­ar­bei­ter (m/w/d) Wind­park­buch­hal­tung