P+P Pöllath + Partners / Olswang: KME und Golden Dragon gründen Joint-Venture

21.03.2014

Die KME aus Osnabrück und die chinesische Golden Dragon Precise Copper Tube Group haben ein Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Hong Kong gegründet. Pöllath, Olswang, Gide Loyrette Nouel und die italienische Kanzlei Valente berieten bei dem Deal.

Eva Nase

An der Joint-Venture-Gesellschaft KMD (HK) Holdings Limited sind beide Unternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Das Joint-Venture soll Kupferwalzbänder für Steckverbindungen herstellen und vertreiben.

KME bringt ihr Konnektorgeschäft im Werk in Stolberg sowie andere Wirtschaftsgüter als Sacheinlage in die Joint-Venture-Gesellschaft ein. Golden Dragon beteiligt sich an der Joint-Venture-Gesellschaft durch Barkapitaleinlage.

Für KME war die Pöllath-Partnerin Dr. Eva Nase tätig. Beteiligt an dem Deal waren für KME auch Olswang sowie das Büro von Gide in Shanghai und die Mailänder Sozietät Valente Associati GEB Partners. Golden Dragon ließ sich soweit bekannt nicht anwaltlich vertreten.

Beteiligte Personen

P+P Pöllath + Partners für KME

Dr. Eva Nase, Federführung, Corporate, Partnerin, München

 

Olswang für KME

Dr. Andreas Splittgerber, IP, Partner, München

 

Gide Loyrette Nouel für KME

Antoine de la Gatinais, Schanghai

 

Valente Associati GEB Partners für KME

Piergiorgio Valente, Mailand

Beteiligte Kanzleien

Quelle: P+P Pöllath + Partners

Zitiervorschlag

P+P Pöllath + Partners / Olswang: KME und Golden Dragon gründen Joint-Venture . In: Legal Tribune Online, 21.03.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11406/ (abgerufen am: 23.01.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag