Osborne Clarke: Start-up Familonet sammelt Geld bei Investoren ein

12.03.2015

Osborne Clarke hat die Media Investment bei der Investition in das Start-up Familonet beraten. Media Investment ist Mitinvestor neben mehreren Venture Capital Fonds, Medienunternehmen und dem Innovationsstarterfonds Hamburg.

Nicolas Gabrysch

Nach Medienberichten schließt die Social-Network-App für Familien ihre Serie-A-Runde im siebenstelligen Bereich ab. Mit der Investition will das Hamburger Unternehmen Familonet vor allem die Expansion ins Ausland beschleunigen, die mit dem Markteinstieg in Brasilien und der Türkei im Dezember angegangen wurde. Die nächsten Ziele sind Russland, China und Mexiko.

Media Investment ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Köln. Das Unternehmen erwirbt und verwaltet Anteile an Kapitalgesellschaften und anderen Beteiligungen und bietet Telekommunikationsdienstleistungen an. Ein Team von Osborne Clarke unter der Leitung von Nicolas Gabrysch hat Media Investments umfassend bei der Investition rechtlich beraten.

Erst Ende 2013 waren mehrere Regionalzeitungsverlage über die Beteiligungsgesellschaft Media + More Venture bei Familonet eingestiegen. Die Altinvestoren sind HR Ventures, Venista Ventures und WestTech Ventures. Neu dabei ist das Badische Pressehaus, Haas New Media, die Verlagsgruppe Rhein Main sowie der Innovationsstarterfonds Hamburg.

Beteiligte Personen

Osborne Clarke für Media Investment

Nicolas Gabrysch, Venture Capital, Partner, Köln

Konstantin Ewald, IT-Recht, Partner, Köln

Till-Manuel Saur, Corporate, Köln

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Osborne Clarke

Zitiervorschlag

Osborne Clarke: Start-up Familonet sammelt Geld bei Investoren ein . In: Legal Tribune Online, 12.03.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14923/ (abgerufen am: 04.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag