LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Noerr: Umsatz knackt 200-Mil­lionen-Marke

11.04.2018

Die Wirtschaftskanzlei Noerr meldet für das Geschäftsjahr 2017 einen Rekordumsatz von 200 Millionen Euro in Deutschland. Inklusive der Auslandbüros erwirtschaftete die Sozietät gar 223 Millionen – ebenfalls ein Rekordwert.

Wachstumstreiber seien vor allem die Bereiche Corporate/M&A und Litigation gewesen. "Hinzu kommen signifikante Mandatsgewinne bei der Compliance- und Organberatung von Dax-30-Konzernen sowie im Bereich Digitalisierung", sagt Noerr-Co-Sprecher Dr. Alexander Ritvay. Die Kanzlei sieht sich in ihrer Strategie bestätigt, sich auf höherwertiges Beratungsgeschäft zu konzentrieren.

Als herausragende Mandate im Bereich Corporate führt Noerr unter anderem die Beratung des Private-Equity-Hauses J.C. Flowers bei der Übernahme der HSH Nordbank an. Anwälte der Kanzlei begleiteten zudem Rocket Internet beim Milliarden-IPO von Delivery Hero.

Auch im Bereich Corporate Litigation und bei internen Ermittlungen sei das Geschäftsjahr "außerordentlich erfolgreich" verlaufen, ergänzt Co-Sprecher Dr. Tobias Bürgers. Die Prozessrechtler der Kanzlei haben in London den ehemaligen Olympus-CEO Michael Woodford erfolgreich in einem D&O-Verfahren vor dem High Court vertreten. Die ebenfalls von Noerr vertretenen Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) haben sich in ihrem Rechtsstreit gegen Großbanken vor dem Court of Appeal durchgesetzt. Und der Aufsichtsrat der Deutschen Börse hat die Sozietät im Zusammenhang mit den Vorwürfen des Insiderhandels gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden mandatiert. 

Der Bereich Digitalisierung scheint ebenfalls gut zu laufen: Die Kanzlei sei 2017 von in- und ausländischen Konzernen mit komplexen und strategisch bedeutsamen Digitalisierungs-Mandaten beauftragt worden, sagt Ritvay. Um den Bereich auszubauen wurden nun die neuen Praxisgruppen Digital Business und Datenschutz eingerichtet. Wie Bürgers ausführt, hätten sich auch die Standorteröffnung in Hamburg und der Büroausbau in Warschau deutlich auf das Umsatzwachstum ausgewirkt. 

Kanzleiweit stieg der Umsatz um 7,5 Prozent von 207,2 auf 222,6 Millionen Euro, im deutschen Markt verbesserte Noerr sich um 7,1 Prozent auf 203,4 Millionen (Vorjahr: 190 Millionen). Die Büros in Mittel- und Osteuropa erwirtschafteten 19,2 Millionen nach 17,2 Millionen im Vorjahr, ein Plus von 11,5 Prozent.

Zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren kanzleiweit 533 Berufsträger für Noerr tätig, in Deutschland waren es 430, neun Prozent mehr als im Vorjahr (394 Berufsträger). 

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Noerr: Umsatz knackt 200-Millionen-Marke . In: Legal Tribune Online, 11.04.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/27989/ (abgerufen am: 06.05.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag