LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Noerr: Umsatz knackt 200-Mil­lionen-Marke

07.04.2016

Noerr hat im Geschäftsjahr 2015 kanzleiweit 207,7 Millionen Euro umgesetzt und damit erstmals die Marke von 200 Millionen überschritten. Die deutschen Büros erwirtschafteten 190,2 Millionen, die ausländischen Standorte 17,5 Millionen Euro.

Besonders erfolgreich hat sich nach Angaben von Noerr das Geschäft in den Bereichen Corporate/M&A sowie bei der Beratung von Unternehmen in regulierten Branchen entwickelt. Dazu hätten sowohl eine steigende Zahl von Mandatierungen aus dem Dax-Bereich als auch die verstärkte Beteiligung an mehreren Transaktionen mit Milliardenvolumen – insbesondere im Bereich Real Estate – maßgeblich beigetragen.

Noerr hat 2015 beispielsweise die Vonovia SE bei der Übernahme der Südewo-Gruppe beraten (Transaktionsvolumen 1,9 Milliarden Euro) und war für die österreichische Signa-Holding im Rahmen des Bieterverfahrens um Galeria Kaufhof tätig. Auch die Praxisgruppen Capital Markets, Arbeitsrecht und Informationstechnologie haben nach Kanzleiangaben zum überdurchschnittlichen Wachstum beigetragen. Konkrete Umsatzzahlen für die einzelnen Bereiche nennt Noerr aber nicht.

Umsatzrückgänge im Ausland

Kanzleiweit stieg der Umsatz um 5,3 Prozent auf 207,7 Millionen Euro (Vorjahr: 197,2 Millionen Euro). Im Deutschland wuchs Noerr um 6,9 Prozent und erlöste 190,2 Millionen Euro (Vorjahr: 177,9 Millionen Euro). An den Standorten in Mittel- und Osteuropa musste die Sozietät aber ein deutliches Minus hinnehmen. Der Umsatz ging um 9,3 Prozent auf 17,5 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 19,3 Millionen Euro). Grund sei das schwierige wirtschaftliche Umfeld. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Noerr kanzleiweit ein Wachstum "im mittleren einstelligen Bereich".

Im vergangenen Jahr legten die Personalzahlen insgesamt moderat zu. Zum Stichtag 31.12.2015 waren kanzleiweit 517 Professionals bei Noerr beschäftigt, im Vorjahr waren es noch 506. In Deutschland stieg die Zahl der Professionals um 3,2 Prozent auf 420 (Vorjahr: 407). Insgesamt beschäftigte die Kanzlei zum Stichtag 1.097 Mitarbeiter (Vorjahr: 1.083), in Deutschland 921 (Vorjahr 904).

2016 soll investiert werden – auch in Laterals

Kanzlei-Co-Sprecher Alexander Ritvay kündigte für das laufende Geschäftsjahr Investitionen in die strategischen Geschäftsfelder an. Dazu zähle neben der Ernennung eigener Anwälte zu Partnern auch die gezielte Verstärkung mit Laterals.

Investieren will Noerr zudem in die Weiterentwicklung der operativen Fähigkeiten, insbesondere im Legal Projekt Management. "Qualitatives Wachstum braucht heute mehr als nur fachliche Exzellenz", sagt Co-Sprecher Tobias Bürgers. Gerade bei grenzüberschreitenden Transaktionen stünden zunehmend Effizienzgesichtspunkte bei der Mandatierung der Lead-Counsel-Kanzleien im Vordergrund.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Noerr

Zitiervorschlag

Noerr: Umsatz knackt 200-Millionen-Marke . In: Legal Tribune Online, 07.04.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/19001/ (abgerufen am: 27.11.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag