LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Lutz Abel / Könnecke Naujok: Immo­bi­li­en­pro­jekt in Berlin wech­selt Eigen­tümer

15.02.2017

Gesellschaften der österreichischen Obholzer-Gruppe haben ein Immobilienprojekt in Berlin verkauft. Lutz Abel und Könnecke Naujok berieten bei der Transaktion, die ein Volumen von 100 Millionen Euro hat.

Auf einem Filet-Grundstück in Berlin Mitte, an der Wilhelmstraße 56-59, soll ein Wohn- und Geschäftshaus mit rund 165 Wohnungen entstehen. Der Verkauf wurde im Wege eines Share-Deals durch Veräußerung der Anteile an der Projektgesellschaft realisiert. Käufer sind zwei Immobilieninvestoren, die namentlich aber bislang nicht bekannt sind.

Das Gesamtvolumen der Transaktion beläuft sich einschließlich der Übernahme der Fremd- und Mezzaninekapitalfinanzierung, Zahlungsverrechnungen und Kaufpreis- sowie Bonuszahlungen auf mehr als 100 Millionen Euro.

Lutz Abel hat den Verkäufer, die Oberholzer-Gruppe, bei der Transaktion beraten. Die Kanzlei berät die Gruppe nach eigenen Angaben seit Juni 2016 laufend zu gesellschaftsrechtlichen Themen. Auf Käuferseite war die Kanzlei Könnecke Naujok mandatiert.

Beteiligte Personen

Lutz Abel für Obholzer-Gruppe:

Dr. Reinhard Lutz, Federführung, Partner, München

Dr. Bernd Fluck, Associate

 

Könnecke Naujok für die Käufer-Gesellschaften:

Leif Herzog LL.M., Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH

Zitiervorschlag

Lutz Abel / Könnecke Naujok: Immobilienprojekt in Berlin wechselt Eigentümer . In: Legal Tribune Online, 15.02.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/22088/ (abgerufen am: 20.11.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag