Linklaters: Lin­kla­ters ernennt Partner und Counsel

26.04.2022

Linklaters ernennt mit Wirkung zum 1. Mai 2022 eine neue Partnerin sowie zwei neue Partner und acht Counsel an den deutschen Standorten.

Zum 1. Mai 2022 nimmt Linklaters weltweit insgesamt 41 Anwältinnen und Anwälte in die Partnerschaft auf. Zudem wurden 45 Anwältinnen und Anwälte zum Counsel befördert. Folgende elf Personalien betreffen deutsche Niederlassungen:

Martina FarkasMartina Farkas kam 2013 zu Linklaters und ist spezialisiert auf die Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen und Finanzinvestoren in den Bereichen Mergers & Acquisitions, Joint Ventures und Unternehmensrestrukturierungen mit besonderem Fokus im Logistiksektor. Darüber hinaus gehört sie der deutschen und internationalen Arbeitsgruppe ESG sowie dem German US Desk von Linklaters an. Farkas wurde zur Partnerin ernannt.

Przemyslaw LipinPrzemyslaw Lipin ist im Bereich Banking tätig und insbesondere auf syndizierte Kredite spezialisiert. Er berät Banken und alternative Kreditgeber als auch Kreditnehmer und Finanzinvestoren bei komplexen Kreditprodukten mit besonderem Fokus auf Leveraged Finance und Finanzierung von privaten und öffentlichen Übernahmen. Zu seinen Mandaten zählen (Investment-) Banken und Finanzinvestoren. Er ist seit 2011 Teil des Linklaters-Teams und wurde jetzt zum Partner ernannt.

Klaus von der LindenDr. Klaus von der Linden wurde ebenfalls zum Partner ernannt. Er arbeitet seit 2007 bei Linklaters und berät vorwiegend zum Aktien- und Konzernrecht. Er ist spezialisiert auf die Beratung von Vorständen und Aufsichtsräten, öffentliche Hauptversammlungen, Organhaftung, Corporate Litigation, Corporate Governance, öffentliche Übernahmen sowie Kapital-, Struktur- und Umwandlungsmaßnahmen.

Die neuen Counsel

Atif Wolfgang Bhatti ist spezialisiert auf den gewerblichen Rechtsschutz. Er berät zu sämtlichen IP-Fragen bei grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen und Carve-Outs und verhandelt komplexe Lizenzverträge mit einem Fokus auf Patente und Marken. Er ist seit 2015 Teil des Linklaters-Teams.

Kaan Gürer arbeitet seit seinem Berufseinstieg 2014 für Linklaters im Bereich europäisches und deutsches Kartellrecht mit Fokus auf Kartellverfahren, Compliance, Missbrauchsaufsicht und Fusionskontrolle. 

Anke Krause ist auf Produkthaftungsverfahren, Post-M&A-Schiedsverfahren und vertragsrechtliche Streitigkeiten spezialisiert. Sie ist seit 2011 Teil des Linklaters-Teams.

Martin Rojahn berät seit 2015 für Linklaters zur Kapitalmarktfinanzierung von Unternehmen, Banken und Versicherungen mit Fokus auf Anleihebegebungen, Emissionsprogramme, Rückkäufe und Anleihe-Restrukturierungen. 

Tobias Rump kam 2020 zu Linklaters und ist spezialisiert auf europäisches und deutsches Kartellrecht, mit einem Fokus auf Fusionskontrolle bei internationalen und nationalen Transaktionen, Missbrauchsaufsicht, Kartellverfahren und Compliance. 

Der Fokus von Julia Sack liegt auf der Beratung von Energieunternehmen und Finanzinvestoren bei Unternehmenskäufen und -verkäufen, Projekten sowie Joint Ventures im Energiesektor. Seit 2013 ist sie Teil des Linklaters-Teams.

Nikita Selivanov ist seit 2014 im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A tätig und spezialisiert auf Private Equity Transaktionen. Zu seinen Mandanten zählen unter anderem namhafte Investmentunternehmen und Private-Equity-Gesellschaften.

Marc Voelcker ist im Bereich Kapitalmarktrecht mit dem Schwerpunkt auf Finanzderivaten, Wertpapierdarlehens- und Wertpapierpensionsgeschäften sowie Finanzmarktinfrastruktur tätig. Er gehört seit 2012 zum Linklaters-Team.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Linklaters: Linklaters ernennt Partner und Counsel . In: Legal Tribune Online, 26.04.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/48249/ (abgerufen am: 15.08.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag