Linklaters / DLA Piper / Weil Gotshal: Private-Equity-Haus kauft Senvion

27.01.2015

Der Private-Equity-Investor Centerbridge Partners hat den Windenergieanlagenhersteller Senvion erworben. Verkäufer war die Senvion-Muttergesellschaft Suzlon mit Sitz im indischen Pune. Weil Gotshal & Manges, Linklaters sowie DLA Piper waren bei der Transaktion beratend tätig.

Suzlon ist einer der weltgrößten Hersteller von Windenergieanlagen. Im Jahr 2007 hatte Suzlon Senvion, damals noch unter dem Namen Repower, mit Unterstützung desselben Linklaters-Teams erworben, das nun auch beim Verkauf tätig war.

Senvion zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das Unternehmen ist ein langjähriger Mandant von DLA Piper in gesellschaftsrechtlichen und M&A-Angelegenheiten.

Beteiligte Personen

Linklaters für Suzlon

Dr. Klaus Hoenig, Federführung, Corporate, Düsseldorf

 

DLA Piper für Senvion

Dr. Benjamin Parameswaran, Federführung, Corporate, Partner, Hamburg

Dr. Andreas Meyer-Landrut, Federführung, Corporate, Partner, Köln

Cristina Helena Villafrade, Corporate, Counsel, Hamburg

Sebastian Decker, Corporate, Senior Associate Hamburg

Christopher Albien, Corporate, Senior Associate Hamburg

Dr. Anja Köritz, Corporate, Senior Associate, Köln

Dr. Henriette Norda, Employment, Senior Associate, Hamburg

Dr. Isabel Haug, Employment, Senior Associate, Hamburg

 

Rechtsabteilung Senvion

Dr. Livia Musso, Federführung, General Counsel

 

Weil Gotshal & Manges für Centerbridge

Prof. Dr. Gerhard Schmidt, Federführung

Beteiligte Kanzleien

Quelle: DLA Piper/Linklaters

Zitiervorschlag

Linklaters / DLA Piper / Weil Gotshal: Private-Equity-Haus kauft Senvion . In: Legal Tribune Online, 27.01.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/14493/ (abgerufen am: 27.11.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag