LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

King & Wood Mallesons: Partner stellen fri­sches Geld bereit

01.08.2016

Die Partner von King & Wood Mallesons in Europa und dem Nahen Osten stellen ihrer Kanzlei rund 16,5 Millionen Euro zur Verfügung. Das Kanzlei-Management bezeichnet die Kapitalerhöhung als Schritt "zur Stärkung der europäischen Einheit".

Wie King & Wood Mallesons mitteilt, haben 98 Prozent der Partner in Europa und dem Nahen Osten für die Kapitalerhöhung gestimmt. Demnach werden die Equity-Partner insgesamt mehr als 14 Millionen britische Pfund, umgerechnet 16,5 Millionen Euro, an zusätzlichem Kapital einbringen.

Nach Informationen des britischen Branchenmagazins The Lawyer sollen die Partner für jeden Lockstep-Punkt 4.000 Pfund (4.724 Euro) an frischem Kapital zuschießen. Die Kanzlei hat dem Vernehmen nach eine Lockstep-Skala von 20 bis 60 Punkte, so dass zwischen 80.000 und 240.000 Pfund fällig werden. Salary-Partner werden dem Lawyer-Bericht zufolge gebeten, jeweils 60.000 Pfund (70.847 Euro) beizutragen.

Die Kapitalerhöhung sei die dritte und letzte Stufe innerhalb des Strategieplans der Sozietät zur Stärkung der europäischen Einheit, heißt es bei King & Wood Mallesons (KWM). Im ersten Schritt hatte die Sozietät am 1. Mai 2016 eine neue Organisationsstruktur eingeführt und die zuvor 17 Praxisbereiche zu drei Divisionen umstrukturiert.

Der zweite Schritt beinhaltete eine Restrukturierung der Partnerschaft in Europa und dem Nahen Osten. Ziel sei "eine Fokussierung auf jene Praxisbereiche und Mandanten, die das Kerngeschäft der Kanzlei ausmachen und mit der regionalen und globalen Firmenstrategie einhergehen", so KWM. In der Folge hatten zahlreiche - auch umsatzstarke - Anwälte sowie nicht-anwaltliche Mitarbeiter die Kanzlei verlassen, so auch in Deutschland: Zuletzt eröffnete ein Team um den Partner Hilger von Livonius ein Büro für K&L Gates in München.

Im Vorfeld der Kapitalerhöhung soll es mehrfach Verzögerungen bei den vierteljährlichen Gewinn-Ausschüttungen gegeben haben, berichtet The Lawyer unterdessen.

King & Wood Mallesons ist 2013 aus der Fusion der chinesischen Sozietät King & Wood PRC Lawyers mit der australischen Kanzlei Mallesons Stephens Jacques sowie der europäischen Sozietät SJ Berwin entstanden.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von King & Wood Mallesons

Zitiervorschlag

King & Wood Mallesons: Partner stellen frisches Geld bereit . In: Legal Tribune Online, 01.08.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/20161/ (abgerufen am: 26.05.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.