LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Internationaler Zusammenschluss: IP-Bou­ti­quen ROKH und Hoyng Monegier fu­sio­nie­ren

02.06.2015

Die auf Gewerblichen Rechtsschutz und Patentrecht spezialisierten Sozietäten Reimann Osterrieth Köhler Haft aus Düsseldorf und Hoyng Monegier mit Hauptsitz in Amsterdam schließen sich zu Hoyng ROKH Monegier zusammen.

Die fusionierte Kanzlei wird Standorte in Amsterdam, Brüssel, Düsseldorf, Madrid und Paris sowie eine Zweigstelle in Mannheim haben. Insgesamt arbeiten künftig etwa 100 Berufsträger für Hoyng ROKH Monegier, darunter 36 Partner.

Ein Treiber für den Zusammenschluss über Landesgrenzen hinweg dürfte die Einführung des Einheitlichen Patentgerichts (EPG) sein, dessen Zentralkammer in Paris sitzen soll mit Abteilungen in London und München. Die deutschen Lokalkammern werden ihren Sitz in Hamburg, Mannheim und Düsseldorf haben. In letzter Zeit haben sich einige Kanzleien mit IP-Schwerpunkt strategisch auf die Einführung des EPG ausgerichtet, zuletzt kündigte etwa Bird & Bird an, ein Büro in Luxemburg eröffnen zu wollen. Dort wird das Berufungsgericht seinen Sitz erhalten.

ROKH wurde 2004 gegründet und ist als reine Rechtsanwaltskanzlei im Gewerblichen Rechtschutz tätig. Ein Schwerpunkt sind IP-Prozesse. Durch den Zusammenschluss mit Hoyng Monegier kommt nun patentanwaltliche Expertise hinzu, unter anderem in den Bereichen Elektronik, Telekommunikation, Pharma und Biotechnologie. Zudem begleitet das Amsterdamer Büro Patentanmeldungen.

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von ROKH

Zitiervorschlag

Internationaler Zusammenschluss: IP-Boutiquen ROKH und Hoyng Monegier fusionieren . In: Legal Tribune Online, 02.06.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/15715/ (abgerufen am: 05.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag