LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Hogan Lovells: Deut­scher Partner wird Vor­sit­zender des Boards

10.01.2018

Der Hamburger Partner Leopold von Gerlach ist an die Spitze des Supervisory Board von Hogan Lovells gewählt worden. Damit hat er bei der internationalen Kanzlei eine Position, die mit dem Vorsitzenden des Verwaltungsrats vergleichbar ist.

Leopold von Gerlach

Dr. Leopold von Gerlach (50) sitzt bereits seit 2014 als Vertreter der kontinentaleuropäischen Partner im Board von Hogan Lovells. Er übernimmt den Vorsitz des Kontrollgremiums am 1. Mai dieses Jahres von dem Londoner Immobilienrechtler Nicholas Cheffings. Cheffings konnte nach zwei dreijährigen Amtszeiten nicht erneut kandidieren.

Das Board hat zwölf Mitglieder, es berät als Vertretungsorgan der Partnerschaft das International Management Committee (IMC), das Exekutivorgan der Kanzlei. Dem vierzehnköpfigen IMC gehören drei deutsche Hogan-Lovells–Partner an: Europa-Chef Dr. Burkhart Goebel, der Leiter der Praxisgruppe IP, Media and Technology Dr. Andreas von Falck und Ina Brock als Managing Partner – Clients and Industries. An der Spitze des IMC stehen seit 2014 der amerikanische Partner Steve Immelt als CEO und der britische Partner David Hudd als sein Stellvertreter. Sie wurden im vergangenen September für eine weitere Amtszeit bis Juni 2020 bestätigt.

Von Gerlach ist seit dem Abschluss seiner Promotion im Jahr 1995 bei Hogan Lovells bzw. deren Vorgängerkanzlei tätig. In den vergangenen vier Jahren hat er das Aufnahmeverfahren für neue Partner global geleitet.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Hogan Lovells: Deutscher Partner wird Vorsitzender des Boards . In: Legal Tribune Online, 10.01.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/26401/ (abgerufen am: 05.08.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag