LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Heuking Kühn Lüer Wojtek: Enervie gelingt Refi­nan­zie­rung

31.05.2017

Der Energieversorger Enervie hat seine Refinanzierung abgeschlossen und eine neue Unternehmensfinanzierung über 190 Millionen vereinbart. Heuking Kühn Lüer Woitek beriet das Unternehmen dabei.

Guido Hoffmann

Die Enervie-Gruppe hat am 23. Mai - und damit deutlich früher als erwartet - ihre finanzielle Restrukturierung beenden können. Ein neuer Konsortialkreditvertrag über 190 Millionen Euro wurde mit einen Konsortium aus acht Banken vereinbart. Dieser löst einen im Jahr 2015 geschlossenen Rahmenvertrag ab, der zum damaligen Beginn der Restrukturierung die Finanzierung des Unternehmens sicherstellte und mit über 30 Banken geschlossen wurde.

Ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensfinanzierung bleibe ferner das 2015 gewährte Aktionärsdarlehen der drei Hauptgesellschafter Stadt Hagen, Stadt Lüdenscheid und Remondis in Höhe von 60 Millionen Euro, teilt Enervie mit.

Beraten wurde das Energieunternehmen bei der Refinanzierungs-Transaktion von einem Team um Dr. Guido Hoffmann, Partner am Düsseldorfer Standort von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Die Kanzlei berät Enervie bereits seit 2015 bei der Restrukturierung und den hierzu geführten Verhandlungen mit den Banken. Die Rechtsberater des Bankenkonsortiums waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

Die Enervie-Gruppe war nach starken Umsatz- und Ergebnisrückgängen in die Schieflage geraten und musste sich aufgrund einer hohen Verschuldung finanziell restrukturieren. Die Gruppe erhielt dazu ein Ggesellschafterdarlehen ihrer drei großen Anteilseigner, zudem sagten die Banken eine Finanzierung bis Ende 2019 zu. Dieser Restrukturierungsrahmenvertrag konnte nun vorzeitig abgelöst werden.

Enervie hatte das Geschäftsjahr 2016 mit einem Ergebnis vor Steuern in Höhe von 30,2 Millionen Euro abgeschlossen und lag damit über den eigenen Erwartungen. Seit Beginn der Restrukturierung Mitte 2015 konnte das Unternehmen seine Verschuldung von rund 290 auf ca. 140 Millionen Euro reduzieren.

Die Enervie - Südwestfalen Energie und Wasser AG ist ein regionaler Unternehmensverbund der Mark-E Aktiengesellschaft, Stadtwerke Lüdenscheid GmbH und der Enervie Vernetzt GmbH mit Sitz in Hagen. Die Gruppe beliefert rund 400.000 Kunden und Energiehandelspartner mit Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser.

Beteiligte Personen

Heuking Kühn Lüer Wojtek für Enervie - Südwestfalen Energie und Wasser AG:

Dr. Guido Hoffmann LL.M., Federführung, Finance, Düsseldorf

Dr. Christian Appelbaum, Finance, Düsseldorf

Dr. Tilman Spancken, Real Estate, Finance, Düsseldorf

Dorothee Kirsten Hellebusch, Real Estate, Finance, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Heuking Kühn Lüer Wojtek

Zitiervorschlag

Heuking Kühn Lüer Wojtek: Enervie gelingt Refinanzierung . In: Legal Tribune Online, 31.05.2017 , https://www.lto.de/persistent/a_id/23063/ (abgerufen am: 21.11.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag