Gleiss Lutz: VW gibt sich neue Struktur

13.04.2018

Neue Führungsämter, neue Strukturen: Volkswagen verpasst sich einen grundlegenden Umbau. Der Aufsichtsrat ließ sich bei den Maßnahmen rechtlich beraten – von Gleiss Lutz.

Michael Arnold

Der VW-Aufsichtsrat hatte nach einer Sitzung am Donnerstagabend umfangreiche Veränderungen in der Struktur und auf Vorstandsebene bekanntgegeben. Matthias Müller scheidet mit sofortiger Wirkung als Vorstandsvorsitzender aus. Er hatte den Posten im Herbst 2015 übernommen als Nachfolger von Martin Winterkorn, der im Zuge des Abgasskandals gehen musste. Auf Müller folgt Dr. Herbert Diess (59), der bisherige Leiter der Kernmarke VW Pkw.

Die Aufseher beschlossen weitere Personalien: Gunnar Kilian, bisher Generalsekretär im Betriebsrat, wird Personalvorstand und damit Nachfolger von Dr. Karlheinz Blessing, der das Ressort seit Anfang 2016 verantwortete. Blessing scheidet aus dem Vorstand aus, steht dem Unternehmen aber weiterhin für die Dauer seines Dienstvertrags als Berater zur Verfügung.

Zugleich rückt Porsche-Chef Oliver Blume in den Konzernvorstand auf. Der für das Ressort Beschaffung zuständige Dr. Francisco Javier Garcia Sanz verlässt VW auf eigenen Wunsch. Garcia Sanz hatte auch die Diesel-Taskforce geführt.

Volkswagen führt außerdem neue Markengruppen ein - um die Entscheidungen bei dem riesigen Autokonzern zu beschleunigen und Strukturen zu verschlanken, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch sagt. Für die Nutzfahrzeug-Sparte Truck & Bus sollen die Voraussetzungen eines Börsengangs geschaffen werden.

Gleiss Lutz hat den Volkswagen-Aufsichtsrat bei diesen Maßnahmen rechtlich beraten, das Team wurde vom Stuttgarter Gesellschaftsrechtler und Managing Partner der Kanzlei Prof. Dr. Michael Arnold geleitet. Die Kanzlei begleitet das Gremium auch bei der Aufarbeitung des Dieselskandals und den damit zusammenhängenden rechtlichen Fragen, etwa im Hinblick auf Vergleichsvereinbarungen in den USA.

Der Konzern indes lässt sich im Zusammenhang mit dem Dieselskandal in Jurisdiktionen außerhalb der USA von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten, insbesondere in zivilrechtlichen und regulatorischen Fragen. Die internen Ermittlungen führt Jones Day durch.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Gleiss Lutz für den Aufsichtsrat der Volkswagen AG (Kernteam):

Prof. Dr. Michael Arnold, Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht, Stuttgart

Dr. Adrian Bingel, Partner, Gesellschaftsrecht, Stuttgart

Dr. Vera Rothenburg, Partnerin, Gesellschaftsrecht, Stuttgart

Dr. Christian Arnold, Partner, Arbeitsrecht, Stuttgart

Martin Hitzer, Partner, Gesellschaftsrecht, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Gleiss Lutz: VW gibt sich neue Struktur . In: Legal Tribune Online, 13.04.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/28063/ (abgerufen am: 31.07.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag