LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Glade Michel Wirtz / Kirkland & Ellis: Haniel redu­ziert Betei­li­gung an Metro

27.08.2018

Das Familienunternehmen Haniel verkauft einen Teil seiner Metro-Aktien an den Investor EP Global Commerce. Glade Michel Wirtz und Kirkland & Ellis beraten rechtlich.

Das Familienunternehmen Franz Haniel & Cie. GmbH ist seit mehr als 50 Jahren in den Düsseldorfer Metro-Konzern investiert, seit rund zehn Jahren als größter Einzelaktionär.

Nun verkauft Haniel über ihre Tochtergesellschaft Haniel Finance Deutschland zunächst eine Beteiligung von 7,3 Prozent an Metro an EP Global Commerce. Für die restlichen 15,2 Prozent der Metro-Aktien, die Haniel hält, wurde eine Call-Option vereinbart.

Der Kaufpreis wurde nicht offengelegt. Auf den Freitagsschlusskurs der Metro-Aktien gerechnet liegt der Transaktionswert bei 977 Millionen Euro. Der Aufsichtsrat von Haniel muss der Transaktion noch zustimmen, zudem bedarf es der kartellrechtlichen Freigabe.

Glade Michel Wirtz beriet Haniel mit einem Team um Dr. Achim Glade. Die Kanzlei betreut Haniel nach eigenen Angaben laufend im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht und bei Transaktionen. Kirkland & Ellis war Rechtsberater von EP Global Commerce.

EP Global Commerce ist eine Erwerbsgesellschaft der beiden Investoren Patrik Tkáč und Daniel Křetínský, wobei Křetínský mit 53 Prozent die Mehrheit an der Gesellschaft hält. Křetínský ist kontrollierender Gesellschafter, Vorsitzender und CEO des tschechischen Energie- und Infrastrukturkonzerns EPH. Er und Tkáč sind seit vielen Jahren geschäftlich verbunden, unter anderem halten sie gemeinsame Beteiligungen, u.a. mit anderen Co-Investoren, an Medien- und E-Commerce-Unternehmen in mehreren europäischen Ländern.

Die Metro AG wurde in den frühen 1960er Jahren gegründet, zum Konzern gehörten einst auch die Praktiker-Baumärkte, die Warenhauskette Kaufhof und die Adler-Modemärkte. Die Elektrofachhandelsketten Mediamarkt und Saturn, früher ebenfalls ein Teil von Metro, wurden 2017 in die unabhängige Ceconomy AG ausgegliedert. Heute betreibt Metro in Deutschland vor allem die Metro-Cash-&-Carry-Märkte und die Supermarktkette Real.

Neben Haniel sind an der Metro AG die Gesellschafterstämme Beisheim und Schmidt-Ruthenbeck sowie Ceconomy maßgeblich beteiligt. Laut einer Ad-hoc-Mitteilung führt auch Ceconomy derzeit Gespräche mit dem Investor Daniel Křetínský über den Verkauf ihrer Metro-Anteile. Eine Entscheidung, ob und zu welchen Bedingungen ein Anteilskaufvertrag abgeschlossen werden könnte, sei bislang aber nicht getroffen worden, so das Unternehmen.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Glade Michel Wirtz für Haniel:

Dr. Achim Glade, Partner, Corporate, Düsseldorf

Dr. Andreas Merkner, Partner, Corporate, Düsseldorf

Dr. Markus Wirtz, Partner, Kartellrecht, Düsseldorf

Dr. Christian Karbaum, Partner, Kartellrecht, Düsseldorf

Dr. Christof Wagner, Associate Corporate, Düsseldorf

 

Haniel Inhouse (laut Marktinformationen):

Dr. Peter Herz, General Counsel, Duisburg

 

Kirkland & Ellisfür EP Global Commerce:

Dr. Benjamin Leyendecker, Federführung, Private Equity/Corporate, München

Dr. Achim Herfs, Federführung, Corporate, München

Wolfgang Nardi, Finance, München

Dr. Anna Schwander, Kapitalmarktrecht, München

Dr. Christoph Jerger, Private Equity/Corporate, Associate, München

Greta-Josefin Harnisch, Private Equity/Corporate, Associate, München

Dr. Alexander Längsfeld, Finance, Associate, München

Isabel Ruttloff, Kapitalmarktrecht, Associate, München

Daniel Hiemer, Steuerrecht, Associate, München

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Glade Michel Wirtz / Kirkland & Ellis: Haniel reduziert Beteiligung an Metro . In: Legal Tribune Online, 27.08.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/30569/ (abgerufen am: 09.12.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag