LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Flick Gocke Schaumburg: Zugänge in Ham­burg und Frank­furt

02.10.2015

Der Sanierungs- und Insolvenzsteuerrechtler Günter Kahlert wechselt ins Hamburger Büro von Flick Gocke Schaumburg. Am Frankfurter Standort kommt zudem der Gesellschafts- und Immobilienwirtschaftsrechtler Finn Lubberich.

Günter Kahlert

Flick Gocke Schaumburg (FGS) verstärkt die Steuerpraxis am neuen Standort Hamburg mit dem Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Günter Kahlert, Kahlert kommt zum 1. Oktober 2015 von White & Case zu FGS. Der 51-Jährige gilt als einer der führenden Experten für Sanierungs- und Insolvenzsteuerrecht in Deutschland. Gemeinsam mit ihm kommt Rechtsanwalt und Steuerberater Dr. Arne Schmidt als Associate.

Kahlert ist spezialisiert auf die steuerliche Beratung an der Schnittstelle von Steuerrecht und Insolvenzrecht. Er berät Unternehmen sanierungs- und insolvenzsteuerrechtlich sowohl in der Krise als auch im Insolvenzverfahren. Insbesondere wird er regelmäßig für Insolvenzverwalter tätig.

Prof. Dr. Thomas Rödder, Vorsitzender der Partnerversammlung von FGS, erklärt: "Günter Kahlert bringt eine steuerliche Expertise mit, die unser Beratungsspektrum hervorragend ergänzt. Mit seiner Unterstützung werden wir in deutlich größerem Umfang als bisher die steuerrechtliche Beratung auch für Insolvenzverwalter anbieten können." FGS ist seit vielen Jahren in der restrukturierungsnahen Steuer- und Rechtsberatung tätig, bietet aber selbst keine Insolvenzverwaltung an.

Schnittstelle Steuer- und Insolvenzrecht abgedeckt

"Der Einfluss des Insolvenzrechts auf die steuerliche Begleitung von Restrukturierungen und Sanierungen gewinnt zunehmend an Bedeutung", sagt Kahlert. "Dass ich am neuen Hamburger FGS Standort die Schnittstelle Steuerrecht/Insolvenzrecht ergänzen kann, ist für mich Ansporn und Herausforderung zugleich."

Kahlert begann seine Tätigkeit für White & Case in Hamburg im Jahr 2002. Davor gehörte er unter anderem einer internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Kahlert veröffentlicht und referiert regelmäßig zu sanierungs-und insolvenzsteuerrechtlichen Themen. Er ist Lehrbeauftragter an der Bucerius Law School und Mitglied des Herausgeberbeirats der ZIP.

FGS ist seit August mit einem Team von rund 20 Partnern und Mitarbeitern in Hamburg präsent. Es ist der fünfte Standort der Kanzlei in Deutschland. Bereits im Juli hat FGS den langjährigen Leiter der Rechts- und Steuerabteilung der Beiersdorf AG, Rechtsanwalt und Steuerberater Hans-Henning Bernhardt, als Of Counsel an Bord geholt.

Gesellschaftsrechtler und neues Notariat in Frankfurt

In Frankfurt erweitert FGS zudem die gesellschafts- und immobilienwirtschaftsrechtliche Praxis: Zum 1. Oktober 2015 eröffnet die Kanzlei mit Dr. Finn Lubberich, der von Paul Hastings kommt, erstmals ein Notariat.

Lubberich bringt neben seiner Bestellung als Notar langjährige Erfahrung im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A mit, vor allem bei grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen, Finanzierungen und Real Estate-Projekten. Der 37-Jährige war bei Paul Hastings unter anderem an der Beratung von Nexter bei der Fusion mit Krauss-Maffei Wegmann sowie von Weichai beim Kion-Einstieg beteiligt. Vor seinem Start bei Paul Hastings im Jahr 2012 war Lubberich Rechtsanwalt bei Baker & McKenzie, wo er 2008 als Associate eingestiegen war.

Lubberich schließt sich der Kanzlei zunächst als Of Counsel an. Er verstärkt insbesondere das gesellschafts- und immobilienwirtschaftsrechtliche Team um Partner Dr. Michael Wiesbrock.
"Die Eröffnung eines Notariats ist eine logische Erweiterung unseres wirtschafts- und steuerrechtlichen Beratungsangebots an Industrie- und Immobilienunternehmen, Familiengesellschaften und Private Clients", sagt Rödder. "Den multidisziplinären Ansatz von FGS ergänzen wir in Frankfurt somit um eine weitere Disziplin."

Beteiligte Personen

Flick Gocke Schaumburg

Dr. Günter Kahlert

Dr. Finn Lubberich

Prof. Dr. Thomas Rödder

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Flick Gocke Schaumburg

Zitiervorschlag

Flick Gocke Schaumburg: Zugänge in Hamburg und Frankfurt . In: Legal Tribune Online, 02.10.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17080/ (abgerufen am: 15.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.