Eversheds Sutherland: Ausbau des deut­schen Immo­bi­li­en­teams

25.07.2022

Eversheds Sutherland verstärkt die Beratung zum Immobilienrecht am Münchener Standort der Kanzlei. Stefan Fink wechselt mit seinem Team von Advant Beiten.

Stefan FinkDr. Stefan Fink schließt sich der Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland als Partner an. Gemeinsam mit Counsel Dr. Christoph Seidl und Associate Michael Martens soll er das Beratungsangebot im Bereich Immobilienrecht am Münchener Standort weiter ausbauen.

Seidl hat den Kanzleiwechsel bereits vollzogen, Fink und Martens folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Das Trio kommt von Advant Beiten

Mit dem Einstieg von Fink und seines Teams verstärkt Eversheds Sutherland die transaktionsrechtliche Immobilienpraxis. Das Trio berät führende internationale und nationale Unternehmen zu komplexen Themen des Immobilienrechts, insbesondere bei Immobilientransaktionen sowie in den Bereichen des gewerblichen Mietrechts und des Asset Managements.

Fink verweist zur Motivation für den Kanzleiwechsel auf Veränderungen im Beratungsbedarf bei Mandantinnen und Mandanten: "Die Möglichkeit, den Mandanten eine nahtlose grenzüberschreitende Full-Service-Rechtsberatung zu bieten, war ein wichtiger Grund für meine Entscheidung, zu Eversheds Sutherland zu wechseln. Die Mandanten wünschen zunehmend einen integrierten Beratungsansatz für ihre Fragen zum Immobilienrecht."

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Eversheds Sutherland: Ausbau des deutschen Immobilienteams . In: Legal Tribune Online, 25.07.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49123/ (abgerufen am: 09.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag