LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Elsässer / Noerr / Antoniadis & Ure: Maredo rutscht wegen Corona in die Insol­venz

24.03.2020

Die Steakhaus-Kette Maredo ist pleite, die Betreibergesellschaft hat beim AG Düsseldorf einen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen nennt einen heftigen Umsatzeinbruch aufgrund der Coronakrise als Auslöser.

Man habe "vorsorglich" Insolvenzantrag beim Amtsgericht (AG) Düsseldorf gestellt, teilt Maredo mit. Letztlich seien die massiven Auswirkungen der Coronakrise der Auslöser für diesen Schritt gewesen: Seit 18. März seien die Restaurants geschlossen. Maredo erziele derzeit also keine Einnahmen, müsse aber Mieten und Gehälter weiterbezahlen.

Maredo will sich in Eigenverwaltung restrukturieren. Die Geschäftsführung bleibt im Amt, zusätzlich wurde der Insolvenzrechtler Andreas Elsässer von der gleichnamigen Sozietät als Chief Insolvency Officer (CIO) zusätzlich in die Geschäftsführung berufen. Für die österreichische Gesellschaft der Maredo-Gruppe wurde Elsässers Kollege Christoph Chardon als CIO bestellt.

Noerr hat das Unternehmen mit einem Team um Dr. Thomas Hoffmann nach eigenen Angaben bei der Vorbereitung und Stellung des Insolvenzantrags unterstützt. Man habe Maredo auch im Vorfeld bei den Verhandlungen mit den Stakeholdern über eine außergerichtliche Sanierung des Unternehmens beraten, so Noerr weiter. Das AG Düsseldorf hat zudem Nikolaos Antoniadis von Antoniadis & Ure als Sachverständigen eingesetzt.

Derzeit prüfe man noch, ob Maredo Staatshilfe erhalten könne. Falls ja, könnte das Insolvenzverfahren wieder zurückgenommen werden, teilt das Unternehmen mit. Maredo beschäftigt knapp 950 Mitarbeitende in Deutschland und 54 in Österreich. Zuletzt erwirtschaftete die 1973 gegründete Restaurantkette einen Jahresumsatz von rund 50 Millionen Euro.

Vergangene Woche hat auch die Restaurantkette Vapiano mitgeteilt, zahlungsunfähig zu sein. Das Unternehmen hofft auf finanzielle Unterstützung von der Bundesregierung, um eine Insolvenz abzuwenden.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Personen

Elsässer für Maredo:

Andreas Elsäßer, Insolvenzrecht, München

Christoph Cardon, Insolvenzrecht, München

 

Noerr für Maredo:

Dr. Thomas Hoffmann, Federführung, Restrukturierung, Frankfurt/Berlin

Isabel Giancristofano, Restrukturierung, Berlin/London

Dr. Ingo Theusinger, Corporate, Düsseldorf

Dr. Torsten Wehrhahn, Finanzierung, Frankfurt

 

Antoniadis & Ure für Maredo:

Nikolaos Antoniadis, Insolvenzrecht, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Elsässer / Noerr / Antoniadis & Ure: Maredo rutscht wegen Corona in die Insolvenz . In: Legal Tribune Online, 24.03.2020 , https://www.lto.de/persistent/a_id/41041/ (abgerufen am: 07.04.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag