Debevoise & Plimpton: Neu­zu­gang im Frank­furter Büro

13.07.2022

Debevoise & Plimpton hat sich mit Sergej Bräuer verstärkt. Der Kartellrechtler berät seit Anfang Juli am Standort Frankfurt als International Counsel.

Sergej Bräuer hat sich zum 1. Juli Debevoise & Plimpton als International Counsel angeschlossen. Er gehört der Antitrust & Competition Group an und berät aus der Frankfurter Niederlassung heraus. Bräuer war zuvor für DLA Piper und Gleiss Lutz tätig.

Bräuer wird die Mandantinnen und Mandanten der Kanzlei in allen kartell- und wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten beraten, einschließlich der Koordinierung von Fusionskontrollanmeldungen sowie der Erlangung von Freigaben in komplexen Fusionskontrollverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt.

Die Praxisgruppe Antitrust & Competition von Debevoise & Plimpton arbeitet in Europa unter der Leitung von Timothy McIver als Teil des globalen Teams der Kanzlei und bietet Beratung zu allen Aspekten des Kartell- und  Wettbewerbsrechts.

Das europäische Team ist spezialisiert auf die Erlangung behördlicher Genehmigungen bei komplexen internationalen Zusammenschlüssen und Übernahmen vor der Europäischen Kommission und nationalen Wettbewerbsbehörden, sowohl in Europa als auch weltweit.

sts/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Debevoise & Plimpton: Neuzugang im Frankfurter Büro . In: Legal Tribune Online, 13.07.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49031/ (abgerufen am: 02.12.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag