LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Auszeichnungen: Fünfte Verleihung der Azur-Awards

24.02.2014

CMS Hasche Sigle, Noerr und Kliemt & Vollstädt sowie die Rechtsabteilung der Deutschen Bahn sind Sieger der Azur-Awards 2014. Der Juve-Verlag zeichnet mit diesen Preisen seit fünf Jahren Arbeitgeber für ihr besonderes Engagement in der Nachwuchsförderung aus.

CMS Hasche Sigle wurde mit dem Award "Platz 1 azur100" gewürdigt. In der Rangliste der Top-100-Arbeitgeber spiegeln sich die Ergebnisse aus einer Bewerber- und Associateumfrage sowie Fakten zu Neueinstellungen und Gehältern wider. CMS eroberte den ersten Platz nach einem Jahr Pause zurück und steht laut Juve in diesem Jahr mit großem Vorsprung vor Platz 2 und 3 an der Spitze.

Noerr gewann in der Kategorie Referendariat Praktikum. Die erst vor zwei Jahren eingeführte Sommerakademie "komme beim Nachwuchs hervorragend an", heißt es in der Begründung der Jury.

Die Siegerin der Kategorie Aus- und Fortbildung, Kliemt & Vollstädt, überzeugte mit einem neuen Ausbildungsprogramm, dessen "Module auf die Bedürfnisse der Junganwälte abgestimmt sind und auch starke internationale Komponenten enthalten", so Juve.

Der Award für Diversity ging an die Deutsche Bahn und damit wie bereits in den Vorjahren an ein Unternehmen. Positiv hervorgehoben wurden die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit auch in Führungspositionen, der hohe Frauenanteil in der Abteilung sowie der neue Diversity-Tag, an dem Aspekte wie Migrationshintergrund, sexuelle Orientierung oder heterogene Teams auf der Agenda stehen.

Zum mittlerweile fünften Mal zeichnete die Azur-Redaktion Arbeitgeber aus, die ihr als besonders dynamisch und engagiert auffallen. In diesem Jahr wurden die Preise zum dritten Mal im Rahmen einer feierlichen Gala in Hamburg verliehen.

Beteiligte Kanzleien

Quelle: ah/LTO-Redaktion mit Material von Juve Verlag GmbH

Zitiervorschlag

Auszeichnungen: Fünfte Verleihung der Azur-Awards . In: Legal Tribune Online, 24.02.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11143/ (abgerufen am: 14.07.2020 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 25.02.2014 14:44, MH

    Diese brancheninterne Preisverleihungen und gegenseitigen Beweihräucherungen interessieren innerhalb der Branche niemanden (weil sie weiß, wie das Ranking zustande) und außerhalb schon überhaupt nicht mehr nach Gelben-Engel-Pfusch, Fernsehpreis-Quatsch etc...