LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Wegen "Fehlverhaltens": Ashurst feuert Mün­chner Partner

11.06.2019

Ein hochrangiger Partner des Münchner Büros von Ashurst muss die Kanzlei verlassen. Grund sei ein Verhalten, dass den Werten der Sozietät widerspreche, so Ashurst.

Bei dem geschassten Partner handelt es sich um Dr. Bernd Egbers, der für Ashurst von München aus das deutsche "Global Loans"-Team leitete. Er gehörte auch dem Global Board bzw. dem Aufsichtsrat der Kanzlei an.

In einem Statement des internationalen Ashurst-Managements, das LTO vorliegt, heißt es, Egbers sei gebeten worden, die Kanzlei zu verlassen - "aufgrund eines Verhaltens, das unseren Werten widerspricht". Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Die Kanzlei betonte aber, dass kein Zusammenhang mit einem Mandanten oder einem Mandat bestehe. Gegenüber LTO wollte ein Sprecher die Sache nicht weiter kommentieren; Vertreter des nationalen und internationalen Kanzleimanagements waren bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht für ein Gespräch erreichbar.

Egbers ist seit 2003 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete seit 2006 für Ashurst. Spezialisiert ist er auf Akquisitions- und Unternehmensfinanzierungen.

ah/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Wegen "Fehlverhaltens": Ashurst feuert Münchner Partner . In: Legal Tribune Online, 11.06.2019 , https://www.lto.de/persistent/a_id/35845/ (abgerufen am: 17.06.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag

Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.