LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Anchor / Taylor Wessing: River­Rock kann Alno über­nehmen

08.01.2018

Der insolvente Küchenmöbelhersteller Alno geht an den Investor RiverRock. Laut Insolvenzverwalter Martin Hörmann kann der Kaufvertrag, der vor Weihnachten unterschrieben wurde, nun vollzogen werden. 

Der Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann von anchor Rechtsanwälte teilte mit, dass der Kaufvertrag zwischen der Alno AG und der Erwerberin, dem britischen Finanzinvestor RiverRock, vollzogen werden kann, weil die wesentlichen Bedingungen für die Wirksamkeit inzwischen erfüllt sind. Dazu gehörten die Zustimmung des Gläubigerausschusses, die Gründung einer Transfergesellschaft und die Genehmigung von Kurzarbeit durch die Agentur für Arbeit.

Ende November 2017 war der letzte verbliebene Interessent für Alno abgesprungen und Insolvenzverwalter Hörmann musste die Betriebsstilllegung einleiten. Mit RiverRock tauchte wenige Tage später ein neuer Interessent auf, am 18. Dezember 2017 wurde der Kaufvertrag unterzeichnet. Der Beschluss über die Einstellung des Geschäftsbetriebs wurde durch das Closing, das am 5. Januar erfolgte, zurückgenommen.

Jetzt gehen Vermögenswerte wie Maschinen, Grundstücke und Markenrechte im Zuge einer übertragenden Sanierung an RiverRock über, und die Geschäfte des Küchenmöbelherstellers können durch die Neue Alno GmbH weitergeführt werden. Ziel ist es, die Produktion von Küchenmöbeln so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Wenn die Produktion wieder anläuft, werden rund 410 Beschäftigte für die Neue Alno arbeiten. Mitarbeiter, die nicht übernommen werden, sollen in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft wechseln.

Das Insolvenzverfahren der Alno AG laufe losgelöst von der weiteren Entwicklung der Neuen Alno GmbH weiter, teilt Hörmann mit. Die erste Gläubigerversammlung findet am 9. Januar statt.

Beteiligte Personen

anchor Rechtsanwälte für den Verkäufer:

Prof. Dr. Martin Hörmann, Insolvenzverwalter, Stuttgart

Tobias Wahl, Federführung, Corporate/M&A, Mannheim

Dr. Christof Schiller, Corporate /M&A, Mannheim

Dr. Martin Göbel, Gesellschaftsrecht, Mannheim

Silvio Höfer, Arbeitsrecht, Hannover

Lars Hinkel, Arbeitsrecht, Düsseldorf

Markus Koch, Arbeitsrecht, Mannheim

Dr. Michael Flitsch, Insolvenzrecht, Mannheim

Alexander Reus, Insolvenzrecht, München

Thomas Rieger, Insolvenzrecht, Stuttgart

Vincenz von Braun, Insolvenzrecht, München

 

Taylor Wessing für RiverRock (laut Marktinformationen):

Dr. Hendrik Boss, Federführung, Restrukturierung, München

Rupprecht von Weichs zur Wenne, Restrukturierung, München

Tim Abendschein, Restrukturierung, München

Dr. Marc Andre Gimmy, Arbeitsrecht München

Anna Maria Fischer, Arbeitsrecht, München

Dr. Bert Kimpel, Steuerrecht, Düsseldorf

Prof. Dr. Jens Escher, Steuerrecht, Düsseldorf

Ulf Gosejacob, Finance, Frankfurt

Dr. Verena Ahmann, IP-Recht, München

Dr. Jan Philipp Rektorschek, Patentrecht, München

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Anchor / Taylor Wessing: RiverRock kann Alno übernehmen . In: Legal Tribune Online, 08.01.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/26355/ (abgerufen am: 26.04.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Mitreden? Schreiben Sie uns an leserbrief@lto.de

Diesen Artikel können Sie nicht online kommentieren. Die Kommentarfunktion, die ursprünglich dem offenen fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs diente, wurde unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zunehmend missbraucht, um Hass zu verbreiten. Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Stattdessen freuen wir uns über Ihren Leserbrief zu diesem Artikel – natürlich per Mail – an leserbrief@lto.de. Eine Auswahl der Leserbriefe wird in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Bitte beachten Sie dazu unsere Leserbrief-Richtlinien.

Fehler entdeckt? Geben Sie uns Bescheid.

TopJOBS
Mergers & Acquisitions (M&A) und Insolvenzrecht
Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für den Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Simmons & Simmons, Mün­chen

Know­led­ge Ma­na­ge­ment La­wy­er/Rechts­an­walt (m/w/d) Schwer­punkt Cor­po­ra­te/M&A

, Ar­beits­zeit und -ort kön­nen von Ih­nen fle­xi­bel ge­stal­tet wer­den.

Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für den Be­reich Cor­po­ra­te/M&A

Simmons & Simmons, Düs­sel­dorf

Rechts­an­wäl­te (m/w/d) Ge­sell­schafts­recht/M&A

Hogan Lovells LLP, Düs­sel­dorf und 2 wei­te­re

Rechts­an­wäl­te w/m/d Cor­po­ra­te | M&A | Li­ti­ga­ti­on

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln

Rechts­an­walt (m/w/d) – Ge­sell­schafts­recht/M&A

SGP Rechtsanwälte, Neu-Ulm und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w/d) mit Schwer­punkt Ge­sell­schafts­recht für die Be­ra­tung bei M&A- und Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen

Mayer Brown LLP, Düs­sel­dorf

Re­fe­ren­da­re (m/w/d) für den Be­reich Ge­sell­schafts­recht

ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU, Ham­burg

Rechts­an­walt (m/w/d) im Be­reich Auf­sichts­recht

Norton Rose Fulbright LLP, Frank­furt/M.

Rechts­an­walt (m/w/di­vers) für den Be­reich ICT (In­for­ma­ti­on & Com­mu­ni­ca­ti­on Tech­no­lo­gy)

Simmons & Simmons, Mün­chen

Neueste Stellenangebote
Rechts­an­walt (m/w/d) – Ge­sell­schafts­recht/M&A
Rechts­re­fe­ren­dar (w/m) Ge­sell­schafts­recht / M&A
Rechts­re­fe­ren­dar (m/w/di­vers) Un­ter­neh­mens­re­prä­sen­tanz
Sach­be­ar­bei­ter (m/w/d) für die Be­ar­bei­tung der In­sol­venz­ta­bel­le
Wirt­schafts­ju­rist (m/w/d) als Para­le­gal
Syn­di­kus­Rechts­an­walt (m/w/d) Ar­beits­recht, be­fris­tet
Sach­be­ar­bei­ter (m/w/d) For­de­rungs­ma­na­ge­ment mit aus­ge­präg­tem Kun­den­fo­kus
Rechts­an­wäl­te (m/w/d) Fest­ge­halt bis zu 150.000,00 , €