Allen & Overy: Ausbau der Pri­vate-Equity-Praxis

01.07.2021

Allen & Overy baut ihre Private-Equity-Praxis aus: Hendrik Röhricht wechselte als Partner von Weil, Gotshal & Manges.

Dr. Hendrik Röhricht (41) schloss sich dem Münchener Büro von Allen & Overy mit Wirkung zum 1. Juli als Partner an. Er kommt von Weil, Gotshal & Manges, wo er seit 2019 als Partner tätig war.

Hendrik Röhricht berät hauptsächlich bei Private-Equity- und M&A-Transaktionen. Er verfügt über Erfahrungen u. a. in den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen und Zahlungssysteme. Er war zuvor seiner Zeit in der Kanzlei beim Private-Equity-Investor Hg in London tätig. Vor seinem Eintritt bei Weil, Gotshal & Manges war er seit 2015 Partner bei White & Case.

Die deutsche Private-Equity-Praxis von Allen & Overy umfasst nach Kanzeiangaben fünf Partner an drei deutschen Standorten sowie zwei weitere Partner, die im Schwerpunkt Finanzierungen für Private-Equity-Investments (insbesondere Leveraged Finance) beraten.

Allen & Overy bereits zum 1. Juni mit einem Counsel für Finanzierungen im Zusammenhang mit Leveraged Buyouts sowie zum 1. Mai mit vier Partnern und vier weiteren Counseln personell ausgebaut.

Der vom Branchenmagazin Juve für Private Equity empfohlene Anwalt Dominik Stühler wechselte jedoch von Allen & Overy zu Dechert

tap/LTO-Redaktion

Beteiligte Kanzleien

Zitiervorschlag

Allen & Overy: Ausbau der Private-Equity-Praxis . In: Legal Tribune Online, 01.07.2021 , https://www.lto.de/persistent/a_id/45360/ (abgerufen am: 25.10.2021 )

Infos zum Zitiervorschlag