Ernennung für das BVerwG: Korb­ma­cher ist neuer Prä­si­dent

08.09.2022

Andreas Korbmacher ist neuer Präsident des BVerwG. Bundesjustizminister Marco Buschmann überreichte dem 62-Jährigen die Ernennungsurkunde. Er folgt auf Klaus Rennert, der 2021 in den Ruhestand getreten war.

Prof. Dr. Andreas Korbmacher ist der neue Präsident des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) in Leipzig. Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) überreichte dem 62-Jährigen am Donnerstag die Ernennungsurkunde, die der Bundespräsident auf Vorschlag des Bundeskabinetts ausgefertigt hat. Das teilte das Ministerium in Berlin mit.

Korbmacher war seit 2019 Vizepräsident des BVerwG, davor seit 2008 Richter und seit 2017 Vorsitzender Richter am BVerwG. Von 2003 bis 2008 war er zunächst Richter und dann Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Davor war Korbmacher nach Eintritt in den richterlichen Dienst des Landes Berlin Richter am Amtsgericht, Landgericht und Verwaltungsgericht sowie an den Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin und an die Berliner Senatsverwaltung für Justiz abgeordnet.

Korbmacher war seit 2019 bereits Vizepräsident des obersten deutschen Verwaltungsgerichts. Er folgt auf Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Rennert, der im Juni 2021 in Ruhestand gegangen war.

tap/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

Ernennung für das BVerwG: Korbmacher ist neuer Präsident . In: Legal Tribune Online, 08.09.2022 , https://www.lto.de/persistent/a_id/49566/ (abgerufen am: 05.10.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag