Die meistgelesenen Artikel der Woche: Blut­probe bald besch­leu­nigt, beA-Bei­trag bestä­tigt, tra­di­tio­nelles Tiere-Töten

13.02.2016

Ein Anwalt hat Mandanten um mehr als 110.000 Euro geprellt und Mobilfunkanbieter ihre Kunden um anständige Download-Geschwindigkeit. Außerdem in den Top 10: Die Tradition des "Gänsereitens" ist erlaubt, der Handel mit E-Zigaretten nicht.

10. Historisches Urteil: Schiffbruch vor Gericht

Geregelt waren Dinge wie das Recht der Strandvögte und das unschöne Problem des Haustürgeschäfts in Seenot. Leider fiel das romantisch-verstaubte Gesetz, die Strandungsordnung, nach der Wiedervereinigung dem großen Aufräumen zum Opfer.

9. LG Hannover zu kindlichem Spieltrieb: Neunjährige muss nicht für Unfall auf der Wasserrutsche zahlen

Das LG Hannover hat entschieden, dass Unfälle zwischen Kindern Ausdruck des Spieltriebs und  des Forschungs- und Erprobungsdranges sind. Eine Neunjährige muss einem Elfjährigem keine 5.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

8. Besonderes elektronisches Anwaltspostfach: Alle müssen zahlen

Den Start des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs hat die BRAK Ende vergangenen Jahres zwar verschoben. Die Kosten darf sie dennoch auf die Landeskammern und deren Mitglieder umlegen, bestätigt der Anwaltssenat des BGH. Von Martin Huff.

7. VG Augsburg zu Eilantrag von Frauke Petry: Hausverbot für Rathaus unzulässig

Die umstrittenen Äußerungen der AfD-Chefin reichen nicht für ein Hausverbot für das Augsburger Rathaus, entschied das VG Augsburg am Mittwoch. Ob die AfD das Rathaus am kommenden Freitag überhaupt nutzen darf, muss noch entschieden werden.

Zitiervorschlag

Die meistgelesenen Artikel der Woche: Blutprobe bald beschleunigt, beA-Beitrag bestätigt, traditionelles Tiere-Töten . In: Legal Tribune Online, 13.02.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18456/ (abgerufen am: 06.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag