LTO-Quiz zu Gustav Radbruch: Fünf Minuten Rechts­phi­lo­so­phie

26.02.2018

Von der Radbruch'schen Formel sollte jeder Jurist während seines Studiums gehört haben. Was ihr Schöpfer sonst noch bewirkte und ob Sie mit Detailwissen über den berühmten Juristen glänzen können, finden Sie im neuen LTO-Rechtsquiz heraus.

>> Hier geht's zum Quiz <<

Zitiervorschlag

LTO-Quiz zu Gustav Radbruch: Fünf Minuten Rechtsphilosophie . In: Legal Tribune Online, 26.02.2018 , https://www.lto.de/persistent/a_id/27205/ (abgerufen am: 22.09.2018 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 26.02.2018 18:50, PAULY

    Schönes informatives Quiz! Aber gar nicht so leicht ohne Vorkenntnisse in Philosophie :/

    Auf diesen Kommentar antworten
  • 26.02.2018 21:41, Stud. iur

    Das Quiz ist kein Problem, wenn man im Studium in Rechtsphilosophie eine mündliche Prüfung ablegen musste ;) Die einzige Ausnahme war die Frage zur Stiftung, knifflig.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • 27.02.2018 07:32, doctorand

    Schön, dass Radbruch weiterlebt.

    Bei Frage 14 dürfte sich mit der doppelten Verneinung bei der 2. Antwort ein Fehler eingeschlichen haben...

    Auf diesen Kommentar antworten
    • 02.03.2018 09:42, Refstudent

      Stimmt.
      Was stimmt nicht?
      Er hat sich nicht nicht für Goethe interessiert.

    • 02.03.2018 13:10, Martin Seidler

      Es gibt offenbar sogar schon ein Buch zu dem Thema:
      Goethe in Leben und Werk Gustav Radbruchs: Mit einem Quellenanhang bisher unveröffentlichter Radbruch-Manuskripte Gebundene Ausgabe – 1999
      von Berthold Kastner (Autor)
      https://d-nb.info/957198973/04

  • 01.03.2018 15:46, Jupp

    Dann gibt es noch die Begriffe positives Recht und Rechtspositivismus. Gegen die heutigen Richter war Joseph Freisler ein Humanist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • 03.03.2018 15:25, Jupp

    Setz auf das Samtbarettchen!
    Das Volk, es glaubt an dich.
    Justitia, das Kokettchen,
    schläft gern beim Ludewich.

    Du gibst dich unparteilich
    am Strafgesetzbuchband.
    Du bist es nicht. Nur freilich:
    Juristen sind gewandt.

    Du wirst des Rechtes Künder.
    Dich kriegt man nicht - für Geld.
    Gott gnade dem armen Sünder,
    der dir in die Finger fällt.

    Ihr wählt euch eure Zeugen!
    Ihr sichert den Bestand!
    Wo sich euch Rechte beugen,
    ist euer Vaterland!

    Kurt Tucholsky

    Auf diesen Kommentar antworten
Neuer Kommentar