Heinisch spitzt die Feder: Walfangverbot in der Antarktis

von Philipp Heinisch

05.04.2014

Der IGH hat Japan die Vergabe von Lizenzen für den Fang von Walen in der Antarktis verboten. Das sogenannte JARPA II-Programm diene nicht der Forschung, sondern bediene allein kommerzielle Interessen. Schließlich machten die Asiaten nie einen Hehl daraus, dass das Fleisch der Meeressäuger im Kochtopf landet. Tierschützer befürchten jedoch, dass die Japaner schnell ihr "Forschungsprogramm" anpassen werden, um trotz des Verbotes weiter Jagd auf Wale machen zu können.

Mehr von Philipp Heinisch unter www.kunstundjustiz.de.

Zitiervorschlag

Philipp Heinisch, Heinisch spitzt die Feder: Walfangverbot in der Antarktis . In: Legal Tribune Online, 05.04.2014 , https://www.lto.de/persistent/a_id/11568/ (abgerufen am: 05.07.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag