LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

11 Vorreiterinnen im Recht: First Ladys

von Martin Rath

04.11.2015

Auch, wenn der Trend in den Partnerrängen und Lehrstühlen noch nicht so ganz angekommen ist, wird Jura doch von immer mehr Frauen studiert. Wir werfen einen Blick zurück auf einige der ersten Damen, die sich in die Männerdomäne wagten.

Die große Zahl junger Frauen an juristischen Fakultäten und die allmähliche, aber doch sichtbare Berufung von Rechtswissenschaftlerinnen in Professuren und Richterämter lässt manchmal vergessen, mit welchen Problemen Frauen in den Justizberufen einst zu kämpfen hatten.

Wissen Sie, wer die erste Rechtsanwältin Deutschlands war und welche Hürden sie zu überwinden hatte? Und wenn ja, wissen Sie auch, welche Frau als erste auf der Richterbank eines Amtsgerichts Platz nahm? Natürlich kann man die etwas knorrige Antwort geben, dass derlei nicht so wichtig sei. Es ist zudem keine schlechte Antwort, weil die Geschichte der frühen Berufsträgerinnen weitgehend im Dunklen liegt.

Allerdings zeigt die Geschichte so mancher "First Lady" in rechtlicher Funktion, dass sich die Resultate der 100 oder 150 Jahre juristischer Gleichberechtigung von Männern und Frauen sehen lassen können. Und, dass man heute viele Diskussionen über den Wert "nur" formaler Gleichberechtigung etwas weniger aufgeregt führen könnte, als dies oft geschieht.

Hier geht es zu elf "First Ladys" im Recht…

Zitiervorschlag

Martin Rath, 11 Vorreiterinnen im Recht: First Ladys . In: Legal Tribune Online, 04.11.2015 , https://www.lto.de/persistent/a_id/17378/ (abgerufen am: 20.09.2019 )

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
  • 04.11.2015 13:54, Kai von Lewinski

    Meines Wissens war die Schweizerin Emilie Kempin (geb. Spyri) (1853–1901) noch vor Sarmiza Bilcescu-Alimanisteanu als Juristin promoviert worden (dazu und zu ihr [freilich nicht für jeden und jederzeit und kurzfristig erreichbar] Yashiki, Hitotsubashi Journal of Law and Politics, XXXIII (2005), S. 7, 9f.).

  • 08.11.2015 18:13, K. Meier

    Erinnern sollte man sich auch an Elisabeth Selbert:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_Selbert