Einflussreich, jedenfalls bemerkenswert: 9 Juristen, die man kennen sollte

von Martin Rath

11.01.2016

Die Gleichberechtigung ins GG bringen. Am Gesetz über das BVerfG mitschreiben. Eine faktische Amnestie für mutmaßliche NS-Massenmordbeteiligte ins StGB schmuggeln - wer kann so etwas? Juristen mit Einfluss, von berühmt bis verdrängt.

Einfluss, so erklärte der berühmte Soziologe Max Weber (1864-1920), ist eine Möglichkeit, Menschen zu bewegen, ohne grobe Macht oder anerkannte Herrschaft auszuüben. Die Quellen von Einfluss sind vielgestaltig. Ein Mensch kann Einfluss gewinnen, indem er Recht hat, indem er Aufmerksamkeit schenkt oder durch gute Argumente zu überzeugen weiß. Überredungskünste oder auch ein nie verausgabtes Potenzial an Geld oder Gewalt bewirken Einfluss.

Einfluss zu messen, dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein. Man weiß zwar beispielsweise, dass ein Mann von 1,80 Meter Größe eher in eine Führungsposition gelangt als einer von 1,68 Metern. Wer sich dann aber geschickter der Methoden des Einflusses bedient? Das weiß man nicht.

Betrachten kann man jedenfalls die, die in der Geschichte einmal zweifellos besonders viel Einfluss hatten – und die Abwege, auf die manche von ihnen dabei gerieten. Den besonders prägenden, der Welt gut in Erinnerung gebliebenen oder mühevoll verdrängten Juristen gilt dieser Text.

Zitiervorschlag

Martin Rath, Einflussreich, jedenfalls bemerkenswert: 9 Juristen, die man kennen sollte . In: Legal Tribune Online, 11.01.2016 , https://www.lto.de/persistent/a_id/18070/ (abgerufen am: 27.06.2022 )

Infos zum Zitiervorschlag