Webinar-Reihe: 21 Mythen des Handelsregisters (1/3)

03.11.2021, 09:00 - 11:00 Uhr

Digitales Event

Thematische Schwerpunkte:

  1. Kommunikation mit dem Handelsregister ist schwierig…
  2. Vorabsprachen zu geplanten Vorgängen sind nicht möglich?
  3. Wenn „Eilt“ draufsteht, wird die Anmeldung schneller bearbeitet…
  4. Auf den Eintragungszeitpunkt und die Eintragungsfolge kann man keinen Einfluss nehmen…
  5. Das Registergericht prüft Vertretungsverhältnisse und Vertretungsnachweise immer selbst?
  6. Vollmachten müssen im Handelsregisterverfahren immer beglaubigt sein?
  7. Im Gründungsstadium einer UG/GmbH kann kein Gesellschafterwechsel erfolgen?

 

Ihr Nutzen:
Das Webinar stellt anhand typischer Standardfälle und integrierter aktueller Rechtsprechung die Haftungsrisiken dar und beschreibt Lösungswege anhand von Gestaltungs- und Formulierungsbeispielen. Aus der Praxis der Registergerichte werden sowohl „aktuelle Moden“ der Rechtsprechung als auch lästige „Dauerbrenner“ behandelt. Die einzelnen Themen werden jeweils unter Bezug auf das Beurkundungsverfahren und das Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit erläutert.

 

Ihr Referent:
Dr. Dr. Christian Schulte, M.A., Richter am Amtsgericht Charlottenburg

 

Für wen ist das Webinar geeignet?
Notare und ihre Mitarbeiter, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht und für Internationales Wirtschaftsrecht

 

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an diesem Webinar kostet 179,- EUR (bei Buchung aller drei Teile Paketpreis 495,- €) zzgl. MwSt.

 

Zertifizierung:
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 2h gem. §15 FAO. Die nachgewiesenen Stunden der Online-Fortbildung mit Anwesenheitskontrolle werden von den Kammern vollumfänglich und unbegrenzt anerkannt.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

02.11.2021


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656

live@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Veranstaltungsübersicht