Versicherung im Verkehrsrecht - VVG, AKB und ARB

08.07.2022, 13:30 - 19:00 Uhr

Hagen

Zielgruppe

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die verkehrsrechtliche Mandate bearbeiten, also entweder im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht mit verkehrsrechtlichem Bezug tätig sind, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht

Thema

Anhand aktueller Rechtsprechung werden versicherungsrechtliche Fragestellungen im verkehrsrechtlichen Mandat behandelt.

Schwerpunkte

* Zustandekommen des Versicherungsvertrages (z. B. Einbeziehung der Versicherungsbedingungen, vorläufige Deckung, Auge-und-Ohr-Rechtsprechung)
* Probleme der fehlenden Deckung bei der Kraftfahrtversicherung (z. B. Prämienverzug, Vorsatz, Nachhaftung)
* Obliegenheitsverletzungen in der Kraftfahrzeughaftpflicht- und Kaskoversicherung (insbesondere Trunkenheitsfahrt, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Regress des Kraftfahrzeughaftpflichtversicherers, Leistungskürzung/Quotenbildung)
* Weitere Probleme der Kaskoabwicklung (z. B. grobe Fahrlässigkeit, Beweisanforderungen beim Diebstahl, versicherte Kosten, Forderungsübergang/Quotenvorrecht)
* Prozessuale Fragestellungen (z. B. Gerichtsstand, Beweislast, Feststellungsanträge)
* Abwicklung eines verkehrsrechtlichen Mandats mit dem Rechtsschutzversicherer (insbesondere Praxistipps)

Ihr Referent
Dr. Klaus Schneider, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Mediator, Langenhagen

Ihre Tagungsleitung
Jan Lukas Kemperdiek, Rechtsanwalt, Hagen

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

09.07.2022


Veranstaltet von:

AG Verkehrsrecht des DAV e.V. in Kooperation mit Seminare VF GmbH


Veranstaltungsort:

ARCADEON Haus der Wissenschaft und Weiterbildung * Tel. 02331/35750 * www.arcadeon.de
* begrenztes Zimmerabrufkontingent (EZ/ÜF 171,25 EUR), abrufbar bis zum 08. Juni 2022 (Stichwort: AG Verkehrsrecht)


Kontakt:

Bild Böhme

 

Marko Böhme

Fon 030 513031230


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht