Taktische Fallen im Kündigungsschutzprozess

02.12.2021, 15:00 - 17:45 Uhr

Digitales Event

Thematische Schwerpunkte:

  • Inhalt der Klageschrift, Parteibezeichnung und Klageanträge
  • Vermeidbare Fehler bei der Begründung der Kündigungsschutzklage und Besonderheiten bei der Änderungskündigung
  • Darlegungs- und Beweislast im Kündigungsschutzprozess

 

Die Anforderungen an die Arbeitnehmerseite sind im Kündigungsschutzprozess „überschaubar“. Neben der richtigen Parteibezeichnung, vor allem auch in der Insolvenz, ist das besondere Augenmerk auf die Formulierung der Kündigungsschutzanträge zu richten, während die Begründung der Kündigungsschutzklage sich auf wenige Umstände beschränken kann. Probleme treten bei der Einhaltung der 3-Wochenfrist des § 4 KSchG auf, im Seminar werden taktische Hinweise gegeben, wie man die Frist sichern, deren Einhaltung überwachen und wie man im Fall der Fristsäumnis die nachträgliche Klagezulassung gem. § 5 KSchG erreichen kann.


Zertifizierung:
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 2h 45min. gem. §15 FAO.

 

Für wen ist das Webinar geeignet?:
Fachanwältinnen und Fachanwälte für Arbeitsrecht, Gewerkschafts- und Verbandsvertreter/-Innen, Personalleiter/-Innen, Mitarbeiter/-Innen in Personalabteilungen

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

01.12.2021


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Frau Anke Kochs hilft Ihnen gerne weiter!

Telefon: 0221-93738665
E-Mail: kochs@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht