Soziale Absicherung und Fallen bei der Personenschadenregulierung

20.05.2022, 13:30 - 19:00 Uhr

Nürnberg

Zielgruppe

Im Verkehrsrecht oder Versicherungsrecht tätige Rechtsanwälte/-innen und Mitarbeiter/-innen von Versicherungen, die auf dem Gebiet des Personenschadenersatzrechts tätig sind, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht

Die ursprünglich am 18. März 2022 geplante Veranstaltung haben wir pandemiebedingt auf den 20. Mai 2022 verschoben! Wir bitten um Verständnis!

Thema

Im Seminar wird erörtert, welche Leistungen die Schadenersatzansprüche von Verletzten vermindern können und worauf Anwältinnen und Anwälte hierbei achten müssen. Zudem wird auf die gesetzliche Unfallversicherung, Haftungsersetzung, Schadenabwicklung und auf den Abfindungsvergleich eingegangen.

Schwerpunkte

* Welche Leistungen sind auf die Forderungen der/des unmittelbar Verletzten anzurechnen?
* Wie kann die Anwältin/der Anwalt die finanziellen Einbußen der Mandantin/des Mandanten gering halten?
* Auf welche Anträge hat die Anwältin/der Anwalt hinzudringen?
* Wann fällt ein Personenschaden in die Zuständigkeit der Unfallversicherung?
* Beachtung von Hinweisen auf möglichen Unfallversicherungsschutz
* Konsequenzen der Zuständigkeit für die Regulierung von Personenschäden
* Haftungsersetzung: keine Personenansprüche gegen den Schädiger?
* Unterschiede, Wegeunfall/Arbeitsunfall/Unfall auf gemeinsamer Betriebsstätte
* Aussetzung des Prozesses wegen § 108 SGB VII, gestörte Gesamtschuld
* Schadenabwicklung, Abfindungsvergleich: Wie wirken sich die Drittleistungen aus?

Ihre Referenten
Jürgen Jahnke, Rechtsanwalt, Münster
Dr. Michael Burmann, Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Erfurt

Ihre Tagungsleitung
Matthias Köck, Rechtsanwalt, Nürnberg

Tagungsort
ARVENA Parkhotel Nürnberg * Tel. 0911/89220 * www.arvena-park.de
(kein Abrufkontingent)

WICHTIGER HINWEIS ZU DEN SEMINARUNTERLAGEN
Wir verzichten aus Nachhaltigkeitsgründen auf gedruckte Seminarunterlagen. Sie erhalten das Seminarskript am Vortag der Veranstaltung als PDF-Dokument per E-Mail. Pro eingespartem Skript spenden wir einen Baum für ein gemeinnütziges Projekt. Helfen Sie uns dabei, Gutes zu tun!
Möchten Sie vor Ort ein gedrucktes Seminarskript? Sie können im Anmeldeprozess eine Druckversion zum Preis von 10,00 EUR netto bestellen, die wir Ihnen vor Seminarbeginn aushändigen.

WICHTIGE INFORMATION FÜR IHREN SEMINARBESUCH
Die Veranstaltung wird unter den zum Veranstaltungsdatum geltenden gesetzlichen Zugangsregeln durchgeführt. Wir informieren alle Teilnehmenden rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn. Etwaig erforderliche Nachweise legen Sie bitte vor Veranstaltungsbeginn vor. Zugangsbeschränkungen und ggf. notwendig werdende Teilnehmerreduzierungen/Absagen aufgrund behördlicher Anordnung müssen wir uns allerdings weiter vorbehalten. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. Vielen Dank! Für den Fall der coronabedingten Absage der Veranstaltung bemühen wir uns um eine Online-Alternative!

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

21.05.2022


Veranstaltet von:

AG Verkehrsrecht des DAV e.V. in Kooperation mit Seminare VF GmbH


Veranstaltungsort:

ARVENA Parkhotel Nürnberg * Tel. 0911/89220 * www.arvena-park.de
(kein Abrufkontingent)


Kontakt:

Bild Böhme

 

Marko Böhme

Fon 030 513031230


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht