Servus Forum Österreich / Deutschland

30.11.2021, 10:00 - 16:30 Uhr

Digitales Event

Gemeinsam mit dem DAV Österreich richtet der Kölner Anwaltverein e. V. (KAV) erstmals dieses Forum aus. Im Zuge von „SERVUS: Forum Österreich / Deutschland“ referieren erfahrene Experten des österreichischen Rechts zu Grenzthemen, die viele deutsche Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte betreffen, deren Mandanten private oder geschäftliche Beziehungen zu Österreich pflegen, in der Bundesrepublik Österreich leben und / oder arbeiten.


Unser Programm:

10.00 Uhr
Start des Forums

10.00-10.05 Uhr
Moderation technische Hinweise

10.05-10.15 Uhr
Begrüßung
Präsidentin des DAV Österreich, Frau Kollegin Dr. Geertje Tutschka, Salzburg

10.15-11.15 Uhr
Besonderheiten des österreichischen Immobilienrechtes (1 Std. FAO)
RA Dr. Lorenz Wolff, Salzburg

Erörtert werden die Besonderheiten des österreichischen Immobilienrechtes, wobei sich Herr Dr. Wolff auf die wesentlichen Unterschiede zur deutschen Rechtslage konzentriert. Diese umfassen insbesondere den Immobilienerwerb und die Veräußerung, die grundbücherliche Durchführung einschließlich grundverkehrsrechtlicher Aspekte.
Die steuerlichen Aspekte des Erwerbs, der Veräußerung sowie der laufenden Vermietung wird Herr Dr. Wolff im Groben behandeln, insbesondere aus der Sicht einer in Deutschland steuerpflichtigen Person. Darüber hinaus geht der Referent auf mietrechtliche Besonderheiten des österreichischen Rechtes und des Wohnungseigentumsgesetzes ein.


11.15-11.25 Uhr
Kurzpause / Referentenwechsel

11.25-12.25 Uhr
Österreichisches Erbrecht spezial (1 Std. FAO)
RA Dr. Bernhard Eigner, Wien

12.25-12.35 Uhr
Kurzpause / Referentenwechsel

12.35-13.35 Uhr
Deutsches versus österreichisches Kapitalgesellschaftsrecht (1 Std. FAO)
RAin Dr. Nora Michtner, Wien und RA Mag. Alexander Singer, Wien

Anhand einiger konkreter Beispiele werden Frau Rechtsanwältin Nora Michtner und Herr Rechtsanwalt Mag. Alexander Singer Unterschiede zwischen dem deutschen und österreichischen Kapitalgesellschaftsrecht herausarbeiten. Zum Beispiel ist im ö. AktG die Satzungsstrenge nicht ausdrücklich geregelt, oder schützt das ö. Recht mit dem Verbot der Einlagenrückgewähr nicht nur das Grund- beziehungsweise Stammkapital, sondern das gesamte Eigenkapital von Kapitalgesellschaften usw.

13.35-14.00 Uhr
Pause

14.00-15.00 Uhr
Versicherungsrecht und COVID-19 (1 Std. FAO)
RAin Dr. Nora Michtner, Wien

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich mussten durch die COVID-19-Pandemie einige Rechtsfragen im Versicherungsrecht gerichtlich geklärt werden. Frau Rechtsanwältin Dr. Nora Michtner gibt einen Überblick über die aktuelle Judikatur insbesondere zur Betriebsunterbrechungsversicherung und zum Risikoausschluss bei Katstrophe bzw. höherer Gewalt.

15.00-15.10 Uhr
Kurzpause / Referentenwechsel

15.10-16.10 Uhr
Österreichische Rechtsprechung zur DSGVO (1 Std. FAO)
RA Mag. Fabian Bösch, B.A, Innsbruck

Seit Einführung der DSGVO im Mai 2018 liegen nun bereits einige Entscheidungen der österreichischen Datenschutzbehörde und der nachprüfenden Gerichte vor. Dieser Vortrag untersucht die praxisrelevantesten Judikate und versucht herauszuarbeiten, worauf deutsche Unternehmen besonders achten sollten.

16.10-16.30 Uhr
Diskussionsrunde
Moderation:
Präsidentin des DAV Österreich, Frau Kollegin Dr. Geertje Tutschka, Salzburg
Vizepräsidentin des DAV Österreicht, Frau Kollegin Dr. Dr. Constanze Emesz, Salzburg

16.30 Uhr
Ende des Forums

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

24.11.2021


Veranstaltet von:

Kölner Anwaltverein e. V. in Kooperation mit dem DAV Österreich


Kontakt:

www.kavonlineseminare.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Veranstaltungsübersicht