LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Scheinselbstständigkeit

24.11.2020, 15:00 - 17:30 Uhr

Webinar

Die Rechtsfigur der abhängigen Beschäftigung ist durch die Rechtsprechung völlig konturlos geworden. Risikominimierung beinhaltet nicht nur eine sorgfältige Gestaltung der Vertragsgrundlagen und betrieblichen Abläufe, sondern auch der Verfahrensschritte gegenüber den Sozialversicherungsträgern mit Abwägung der Chancen und Risiken eines behördlichen Statusfeststellungsverfahrens.

Die Honorararzturteile des BSG haben einerseits zusätzliche unscharfe Kriterien eingeführt, andererseits unterschiedliche Beurteilungen im Arbeits-und Sozialversicherungsrecht ermöglicht.
Die Novelle zum Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz vom 18.7.2019 mit dem neuen Tatbestand der leichtfertigen Beitragshinterziehung schafft zusätzliche Beitragsansprüche auch für Sachverhalte in der Vergangenheit.

Die Rechtsprechungsänderung des BGH zum Verbotsirrtum hat sowohl strafrechtliche wie zivilrechtliche Folgen.
Die durch den „Abschied von der Schönwetterrechtsprechung“ eingeleitete neue Bewertung des GmbH-Geschäftsführers im Sozialversicherungsrecht erhält durch die Fortentwicklung der Rechtsprechung ständig neue Konturen.

 

Teilnehmer
Zugelassene und angehende Fachanwältinnen und Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie Sozialrecht, Praktiker des Arbeitsrechts und Sozialrechts, Personalverantwortliche

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

24.11.2020


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Anmelde-Hotline:

0221 - 93738-656
live@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht