Pensions Run Off @Rentnergesellschaft: Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten

29.06.2022, 11:00 - 11:45 Uhr

Digitales Event

Die dauerhafte Entpflichtung von Direktzusagen („Pensions Run Off“) steht in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) aktuell bei vielen Unternehmen auf der Agenda – dies vor allem aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes, das für die betroffenen Unternehmen einen stetigen zusätzlichen Aufwand für die Finanzierung der Pensionsverpflichtungen erforderlich macht und damit verbunden, unter anderem eine Verschlechterung der maßgeblichen bilanziellen Kennziffern mit sich bringt.

Eine fortlaufende (Aus-)Finanzierung von Pensionsverpflichtungen durch tradierte Finanzierungsinstrumente (z.B. Rückdeckungsversicherungen) ist nichts zwingend das Maß aller Dinge, da diese die Erfüllungspflicht des Arbeitgebers aus der bAV-Zusage unberührt lässt. Eine dauerhafte Entpflichtung lässt sich neben einer Abfindung (als Abgeltung der Pensionsverpflichtungen aus der bAV-Zusage gegen eine Einmalzahlung; generell nur durchführbar mit Versorgungsbegünstigten im laufenden Arbeitsverhältnis und mit Versorgungsempfängern mit erstmaligem Rentenbezug vor dem 01.01.2005) durch eine umwandlungsrechtliche Übertragung der Versorgungsverpflichtungen auf eine Rentnergesellschaft erreichen, welche die bAV-Zusagen fortführt und ihre weitere Erfüllung übernimmt.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat bereits im Jahr 2008 entschieden, dass eine solche Übertragung der Pensionsverpflichtungen nicht der Zustimmung des Versorgungsbegünstigten bedarf.

Der Pensions Run Off-Markt hat in jüngerer Zeit durch den Markteintritt von weiteren Anbietern (mit etabliertem Hintergrund) an Dynamik gewonnen. In den letzten Wochen konnten erstmals Pensions Run Off-Transaktionen mit der Übertragung von Pensionsverpflichtungen im Segment 100 Mio EUR+ abgeschlossen werden – auch unter Beteiligung der Unternehmensberater, Aktuare, Anwälte und Steuerberater der Deloitte Pension Experts (DPE).

In dem Webinar erötern wir die aktuellen Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Durchführung eines Pensions Run Off über eine Rentnergesellschaft.

 

Vorgesehene Themenschwerpunkt sind:

  • Pensions Run Off und Rentnergesellschaft: Strategische und operative Ausgangsüberlegungen
  • Übertragung der Pensionsverpflichtungen auf die Rentnergesellschaft: Rechtliche Durchführung
  • Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Steuerliche Implikationen

 

Unsere Experten Peter Devlin, Head of Compensation&Benefits bei Deloitte Consulting, Dr. Michael von Rüden und Dr. Lars Hinrichs, Rechtsanwälte bei Deloitte Legal, und Birgit Köhler, Steuerberaterin bei Deloitte, werden durch den Webcast führen.

Stellen Sie Ihre Fragen für den Q&A-Teil gerne bereits im Rahmen Ihrer Anmeldung. 

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

29.06.2022


Veranstaltet von:

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Kontakt:

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich bitte an

Corinna Göbert

Tel: +49 211 8772 2491
E-Mail: cgoebert@deloitte.de


Zielgruppe(n):
Mandanten

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht