Onlineseminar - Hinterbliebenengeld beim Verkehrsunfall - Grundlagen und Aktuelles

22.06.2022, 15:00 - 17:45 Uhr

Digitales Event

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an im Verkehrsrecht tätige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht.

Thema

Mit dem „Gesetz zur Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld vom 17.07.2017“ wurde eine neue Anspruchsgrundlage für Hinterbliebene geschaffen. Den Hinterbliebenen wird damit als „nur“ mittelbar Geschädigten ein Anspruch auf Ersatz immateriellen Schadens zuerkannt, der dem System des deutschen Rechts an und für sich fremd ist. Das Seminar befasst sich sowohl mit den Grundlagen dieses Anspruchs als auch mit der aktuellen Rechtsprechung.

Schwerpunkte

* Gesetzgebungsgeschichte
* Tatbestandsvoraussetzungen
* Abgrenzung zum sog. „Schockschaden“
* Anspruchshöhe
* Aktuelle Rechtsprechung

Ihre Referentin
Dr. Friederike Quaisser, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verkehrsrecht, Erfurt

Moderation und technischer Support
Marko Böhme, Geschäftsführer VF Seminare, Berlin

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

23.06.2022


Veranstaltet von:

AG Verkehrsrecht des DAV e.V. in Kooperation mit Seminare VF GmbH


Kontakt:

Bild Böhme

 

Marko Böhme

Fon 030 513031230


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht