LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Neues zum Anfechtungsrecht

26.09.2019, 09:00 - 16:30 Uhr

Berlin

Mit dem neuem Anfechtungsrecht nach dem Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz vom 29.03.2017

1. Teil: Kleiner Rückblick

  • Übersicht zur Reform des Anfechtungsrechts 2017 (Gesetz v. 29.3.2017)
  • Ausgewählte, grundsätzliche Rechtsprechung vom IX. ZS des BGH bzw. 6. Senat des BAG vor Inkrafttreten des neuen Rechts (5.4.2017)

2. Teil: Insolvenzanfechtungsrisiko nach Ratenzahlungsvereinbarungen zwischen Gläubiger (persönlich!) und Schuldner – Rechtslage zur Vorsatzanfechtung bei Kongruenz der Deckung

  • Einleitung: Problemstellung und Hauptanliegen der Reform
  • Ansatz: Bisherige Problemlage nach § 133 Abs. 1 und zeitliche Weichenstellung zwischen bisherigem (und für Alt-Fälle weiter geltendem) und nach neuem Recht
  • Lösung des Gesetzgebers zur Problemlage
  • Lösung des IX. ZS des BGH zur Problemlage praktisch zeitgleich mit Inkrafttreten der Reform (!)
  • Praktische Konsequenzen zur Taktik, und zwar aus Sicht sowohl des Verwalters (Anforderung an Klagebegründung) wie der eines Gläubigers (Anforderung an Klageerwiderung

3. Teil: Exkurs: Insolvenzanfechtungsrisiko bei Druckzahlungen

  • Begrifflichkeit und Abgrenzung
  • Ratenzahlungsvereinbarung zwischen Gerichtsvollzieher/Vollziehungsbeamten (!) und Schuldner
  • Bisherige Rechtslage und Fortbestand?

4. Teil: Aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung zur Insolvenzanfechtung 2018

  • Zahlungen aufgrund eines später gescheiterten Sanierungskonzepts;
  • Vergleich mit dem Insolvenzverwalter und Insolvenzzweckwidrigkeit;
  • Nutzungsüberlassung eines Grundstücks durch Schuldner an Dritten:
  • Sicherheitenbestellung für eigene, entgeltlich begründete, (aber) künftige Verbindlichkeiten;
  • Kostenübernahme für vom Insolvenzverwalter geführten Rechtsstreit durch Insolvenzgläubiger ? Oder anders gefragt: Erfolgsaussichten für PKH?
  • Darlegungs- und Beweislast bei bargeschäftsähnlichem Leistungsaustausch.
Bewerbungs- / Anmeldefrist:

24.09.2019


Veranstaltet von:

AGV Seminare


Veranstaltungsort:

Hotel Palace
Budapester Straße 45
10787 Berlin

T.: 030 / 25020


Kontakt:

Herr Goldt / Frau Katzwedel
T.: 03 31 28 12 89 19
M.: mail@agv-seminare.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht