LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kündigungsrecht in der Insolvenz

26.10.2020, 10:00 - 12:45 Uhr

Webinar

Je nach Stand des Insolvenzverfahrens ändert sich in einigen Fällen die Kündigungsbefugnis. Ferner wird dargestellt, in welchen Fällen die Besonderheiten der Regelungen in § 133 InsO greifen, insbesondere die verkürzte Kündigungsfrist.


Ferner werden die Besonderheiten der betriebsbedingten Kündigung in der Insolvenz angesprochen, gleichzeitig auch die besondere Situation bei der betriebsrätlichen Vertretung und den Anhörungsrechten des Betriebsrats.


In der Insolvenz gelten Sonderregelungen beim vertraglichen oder tarifvertraglichen Ausschluss der ordentlichen Kündbarkeit.


Beim Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen sind die Sonderregeln für die Insolvenz zu beachten.


Auch im Kündigungsschutzverfahren gilt es, insolvenzrechtliche Besonderheiten zu beachten, insbesondere zur Angabe des Klagegegners, zur örtlichen Zuständigkeit, zur Prozesskostenhilfe des Insolvenzverwalters und der Verfahrensunterbrechung.


Schließlich werden die kündigungsrechtlichen Fragen im bei der Insolvenz besonders häufigen Betriebsübergangs-Geschehen beleuchtet und eine kurze Darstellung gegeben zur Abgrenzung von Insolvenzforderungen und Masseverbindlichkeiten am Beispiel des § 113 Satz 3 InsO.

 

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 2,75 Stunden nach § 15 FAO.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

26.10.2020


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Anmelde-Hotline:

0221 - 93738-656
live@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht