LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Konfliktmanagement für Insolvenzverwalter

23.10.2019, 12:30 Uhr - 25.10.2019, 17:00 Uhr

Berlin

Methodik der Mediation im Insolvenz- und Sanierungsverfahren

Zielgruppe:

Insolvenzverwalter / Fachanwälte für Insolvenzrecht / Rechtsanwälte / Steuerberater

Beschreibung:

Methodik der Mediation im Insolvenz- und Sanierungsverfahren

  • DER INSOLVENZVERWALTER ALS KONFLIKTMANAGER
  • NACHHALTIGE KONFLIKTLÖSUNG IN SANIERUNG UND INSOLVENZ
  • PROFESSIONELLE KONFLIKTKOMMUNIKATION
  • MEDIATIONSTECHNIKEN: EIN GANZER KOFFER VOLLER WERKZEUGE
  • PRAXISORIENTIERTES TRAINING
  • DEESKALATION: DER INSOLVENZVERWALTER ALS KONFLIKTPARTEI

Eine nachhaltige Sanierung eines Unternehmens fordert einen eng begleiteten Restrukturierungprozess, der insbesondere auch der Konfliktbearbeitung und -lösung bedarf. Die Erweiterung der Konfliktkompetenz unter speziellen insolvenz- und sanierungsrechtlichen Bedingungen ist Ziel der Workshoptage. Das Seminar setzt da an, wo Betriebswirtschaft und Jura ihr Ende haben: An der souveränen und taktisch-zielführenden Krisenkommunikation und einem professionellen Konfliktmanagement.

Vermittelt werden Methoden einer deeskalierenden Gesprächsführung, konstruktive und alternative Kommunikationswege sowie professionelle Konfliktlösungsstrategien. Thematisiert werden überdies auch Konflikte zwischen Schuldner und Insolvenzverwalter nebst den in Betracht kommenden Konfliktlösungsmodellen. Praktische Einheiten bilden den Schwerpunkt der Fortbildung.

Die Verfahrensabwicklung kann durch den Einsatz mediativ geprägter Kommunikationstechniken merklich effizienter, zügiger und damit weniger kostenintensiv gestaltet werden.

Vorkenntnisse in Konfliktvermittlungs-/Mediationstechniken sind nicht erforderlich.

Die Referentin, Frau Dipl.-Rechtspflegerin (FH) Sylvia Wipperfürth, LL.M. (Com.) ist Leiterin des SachverständigenInstituts für Insolvenz- und Wirtschaftsrecht, Referentin, Autorin und Mediatorin BM®. Sie verfügt über langjährige Berufspraxis in der Abwicklung von Insolvenzverfahren und einschlägige Erfahrungen in den Bereichen des Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzrechts, ist ausgewiesen durch zahlreiche Veröffentlichungen zu insolvenzrechtlichen Spezialfragen und Autorin diverser Fachbücher sowie Mitwirkende beim Insolvenzrechtskommentar (Kübler/Prütting/Bork). Frau Wipperfürth ist Mitherausgeberin der InsbürO und Mitglied im Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V., Bundesvereinigung der Sachbearbeiter in Insolvenzsachen e.V., Neue Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands e.V. sowie im Ausschuss für Mediation und Konfliktmanagement des Aachener Anwaltsvereins.

Eine Kompaktveranstaltung an einer exklusiven Location

Referent/in: Dipl.-RPfl. (FH) Sylvia Wipperfürth, LL.M. com.

950,00€ Standardpreis zzgl. gesetzl. USt.

Der Seminarpreis beinhaltet eine Pausenverpflegung und Mittagessen.

Seminarzeiten:

  • 1. Tag: 12:30 - 18:00 Uhr
  • 2. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr
  • 3. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr

Von den insgesamt 16,5 Stunden der Veranstaltung werden 12 Stunden als Fortbildung nach der FAO bescheinigt. Über die Anerkennung als Pflichtfortbildung

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

23.09.2019


Veranstaltet von:

AGV Seminare


Veranstaltungsort:

Select Hotel Berlin Spiegelturm
Freiheit 5
13597 Berlin

T.: +49 30 330 98 0


Kontakt:

Herr Goldt / Frau Katzwedel
T.: 03 31 28 12 89 19
M.: mail@agv-seminare.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht