LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Kollektiver Rechtsschutz in der Durchsetzung - 9. Kölner Expertengespräch

13.09.2019, 09:00 - 18:00 Uhr

Köln

Das 9. Kölner Expertengespräch setzt den Fokus auf die Durchsetzung von Ansprüchen im Bereich des kollektiven Rechtsschutzes. Dazu referieren Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Seit dem 1. November 2018 sind Musterfeststellungsklagen in Deutschland zulässig. Was hat sich seitdem auf dem Rechtsmarkt getan? Welche Vorzüge bringt die Klageform des KapMuG-Ver-fahrens mit sich? Wie sind beide Formen zu bewerten und welche Erfahrungen konnten bisher in der Praxis gewonnen werden?

Das 9. Kölner Expertengespräch zu kollektivem Rechtsschutz dient der Vertiefung des eigenen Kenntnisstandes und bildet Tendenzen in der Rechtsprechung und neueste Erkenntnisse im kollektiven Rechtsschutz ab.

Die Kölner Expertengespräche verbinden in einzigartiger Weise Theorie und Praxis bei der Aufarbeitung von aktuellen juristischen Themen.

Profitieren Sie davon: Melden Sie sich noch heute an.

PROGRAMM

9:00 – 9:30 Uhr
Empfang & Begrüßung

9:00 – 11:00 Uhr
Keine Angst vor dem KapMuG – Ein Mittel zur Gestaltung von Prospekthaftungsklagen 
Rechtsanwältin Dr. Tamara Knöpfel

11:00 – 11:15 UhrKaffeepause

11:15 – 12:30 Uhr
Die Musterfeststellungsklage im Bankrecht 
Rechtsanwalt Markus Feck

12:30 – 13:30 Uhr
Mittagessen

13:30 – 14:00 Uhr
Eigen- oder Fremdfinanzierung im Bank- und Kapitalmarktrecht 
Rechtsanwältin Sabine Eichner

14:00 – 15:30 Uhr
Musterfeststellungsklage – Ein Placebo-Gesetz 
Prof. Dr. jur. Astrid Stadler

15:30 – 15:45 Uhr
Kaffeepause

15:45 – 17:00 Uhr
Die Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig
Justiziar Michael Hummel

17:00 – 18:00 Uhr
Scharfes oder stumpfes Schwert? 
Diskussion zu Instrumenten des kollektiven Rechtsschutzes

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

06.09.2019


Veranstaltet von:

ROLAND ProzessFinanz


Veranstaltungsort:

THE MIDTOWN Hotel
Kaiser-Wilhelm-Ring 48
50672 Köln


Kontakt:

Bei Rückfragen:

experten(at)roland-prozessfinanz.de
0
221 / 8277 3000

 


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht