InsVV 2021 – Das neue Vergütungsrecht in der gerichtlichen Praxis

04.10.2021, 09:00 - 11:30 Uhr

Digitales Event

Thematische Schwerpunkte:
-    Die Änderungen der InsVV im Überblick
-    Umgang mit Vergütungsanträgen: „Normale“ und überzogene Anträge
-    Zuschläge, Abschläge, Dienstleister – was geht, was geht nicht?
-    Vergütung in Großverfahren: Eigenverwaltung und StaRUG

Nach langer Zeit hat sich der Gesetzgeber entschlossen, die InsVV zu reformieren. Das Webinar liefert eine erste Bewertung – aus Sicht des Insolvenzrichters. Was ändert sich? Wie geht das Insolvenzgericht mit Vergütungsanträgen um? Wann ist ein Antrag „überzogen“, und was ist beim Einsatz von Dienstleistern zu beachten? Ein Blick auf den Umgang mit Vergütungen in Großverfahren in Eigenverwaltung bzw. nach dem StaRUG rundet das Webinar ab.

Ihr Referent:
Dr. Andreas Schmidt, Richter am Insolvenzgericht und am Restrukturierungsgericht, Hamburg

Für wen ist das Webinar geeignet?
- Rechtsanwälte, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Steuerberater, Fachberater für Sanierung und Restrukturierung, Insolvenzverwalter, Gläubigervertreter

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an diesem Webinar kostet 179,- EUR zzgl. MwSt.

Zertifizierung:
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 2,5 h gem. §15 FAO. Die nachgewiesenen Stunden der Online-Fortbildung mit Anwesenheitskontrolle werden von den Kammern vollumfänglich und unbegrenzt anerkannt.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

03.10.2021


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Frau Anke Kochs hilft Ihnen gerne weiter!

Telefon: 0221-93738665
E-Mail: kochs@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht