LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Insolvenzreife

07.11.2019, 12:30 - 18:00 Uhr

Nürnberg

Die Insolvenzreife von Kapitalgesellschaften stellt für jeden beratenden oder forensisch tätigen Rechtsanwalt eine Herausforderung dar. In der Beratungssituation gilt es, wertungssicher mit der komplexen Materie umzugehen. Dabei sollten neue Entwicklungen in der Rechtsprechung des BGH sowohl zur Überschuldung (§ 19 InsO) als auch zur Zahlungsunfähigkeit (§ 17 InsO) keinesfalls übersehen werden. Kommt es zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, so knüpfen an das Vorliegen von Insolvenzgründen zahlreiche zivil-, aber abgaben- und strafrechtliche Haftungsszenarien an. Eine Privatinsolvenz des Geschäftsführers droht; hier existieren zahlreiche Wege zur Entschuldung, deren Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen sind.

A. Insolvenzgründe

  • Überschuldung, § 19 InsO
  • Zahlungsunfähigkeit
  • Drohende Zahlungsunfähigkeit, § 18 InsO
  • Fortführungsprognose und Insolvenzreife

B. Insolvenzgründe im Zivilprozess

  • Insolvenzanfechtung
  • Geschäftsführerhaftung
  • Haftungsvermeidungsstrategien

C. Die Privatinsolvenz des Geschäftsführers

  • Regel- oder Verbraucherinsolvenz
  • Möglichkeiten zur Entschuldung: Schuldenbereinigungsplan, Restschuldbefreiung, Insolvenzplan

Referent:

Dr. Andreas Schmidt, seit 1999 Richter beim Insolvenzgericht Hamburg, Herausgeber des demnächst in 7. Auflage erscheinenden „Hamburger Kommentars zum Insolvenzrecht“ sowie des 2019 erscheinenden Kommentars „Privatinsolvenzrecht“.

495,00€ Standardpreis

445,00€ Sonderpreis für die 2. und weitere Anmeldungen einer Kanzlei

zzgl. gesetzl. USt.

(5 FAO-Stunden)

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

05.11.2019


Veranstaltet von:

AGV Seminare


Veranstaltungsort:

- der genaue Ort wird vom Veranstalter nachbenannt -

90443 Nürnberg


Kontakt:

Herr Goldt / Frau Katzwedel
T.: 03 31 28 12 89 19
M.: mail@agv-seminare.de


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht