Initialveranstaltung zur neuen BrownBag Themenreihe «ChatGPT und die Rechtswelt»

25.01.2023, 13:00 - 15:00 Uhr

Digitales Event

Die Verwendung von Artificial Intelligence im Recht ist nicht neu, es gibt diverse sinnvolle Einsatzbereiche. Bis dato hat man in der Praxis verhältnismässig wenig davon mitgekriegt, AI in der juristischen Arbeit war in breiteren Anwenderkreisen wenig greifbar. 
Das hat sich mit der Aufschaltung vom Textgenerator GPT-3 (Generative Pretrained Transformator 3) der Firma OpenAI LP (1)  dramatisch geändert. Im speziellen die Applikation ChatGPT(2)  hat Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es gibt bereits diverse Kurzstellungnahmen, wie gewohnt ist die Spannweite von «überkritisch» zu «übereuphorisch».(3)  Im juristischen Umfeld steht natürlich die Frage im Vordergrund, wie gut die Applikation juristische Aufgaben erledigen kann. Auch wenn die Datengrundlage bereits etwas veraltet ist (2021) und nicht speziell auf juristische Fragestellungen bzw. Daten trainiert wurde: die Resultate sind erstaunlich. In der Sache natürlich nicht immer korrekt (Gesetzesreferenzen stammen in der Regel aus dem deutschen Recht), sprachlich und grammatikalisch ist die Applikation auf der «Höhe». Und selbstverständlich liegt hier ein grösseres Problem begraben: es wird stilistisch und sprachlich sauber argumentiert, in der Form stimmig, im Resultat nicht. Wie gehen wir damit um? 

Zum Auftakt unserer neuen BrownBag Themenreihe laden wir Sie recht herzlich zu unserer Initialveranstaltung, kostenfrei ein.

 

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

23.01.2023


Veranstaltet von:

Weblaw AG


Kontakt:

Weblaw Academy
Weblaw AG

Martin Sampedrano
Head of Academy

martin.sampedrano@weblaw.ch


Zielgruppe(n):
Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht