LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Hybride Gestaltungen im deutschen Steuerrecht

23.07.2020, 10:00 - 12:00 Uhr

Webinar

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 2h gem. §15 FAO.
 

Bisher fehlen flächendeckende Regelungen zur Neutralisierung hybrider Gestaltungen im deutschen Steuerrecht. In Umsetzung der ATAD II hat der Gesetzgeber nun ein Regelungskonzept vorgelegt. Insbesondere in Inbound-Situationen wird § 4k EStG künftig bei Besteuerungsinkongruenzen den Betriebsausgabenabzug versagen. Das Seminar stellt die Grundprinzipen der bestehenden und neuen Anti-Hybrid-Regeln anhand zahlreicher Beispielsfälle vor.

Inhalte:

  • Überblick über die Arbeiten der OECD und EU als wichtige Auslegungshilfe der deutschen Bestimmungen
  • Hybride Gestaltungen im Inboundfall, insb. § 4k EStG
  • Hybride Gestaltungen im Outbound-Fall, insb. § 50d Abs. 9 EStG, § 8b Abs. 1 Satz 3 KStG
  • Überblick über bestehende „Linking-Rules“
  • Nachweise und verfahrensrechtliche Fragen
Bewerbungs- / Anmeldefrist:

22.07.2020


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Kontakt:

Frau Anke Kochs hilft Ihnen gerne weiter!

Telefon: 0221-93738665
E-Mail: kochs@otto-schmidt.de


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht